Zweiter Gesprächsabend mit türkischer Literatur

Wenn die Fremdsprachendozentin Nesrin Sayar am Donnerstag, 2. Juni, im Kunsthaus Rietberg, Emsstraße 10, um 18 Uhr zur zweiten Ausgabe von »Litera-Türkçe« einlädt, geht es dieses Mal um den Roman »Ermanet çeyiz« des bekannten türkischen Schriftstellers Kemal Yalçın.

»Litera-Türkçe« ist eine lockere Gesprächsrunde zur türkischen Gegenwartsliteratur – natürlich in türkischer Sprache, organisiert von dem Verein kulturig und der Stadtbibliothek Rietberg.

Einen Tag vor der Diskussion in Rietberg, am Mittwoch, 1. Juni, ist Kemal Yalçın ab 17 Uhr im Konferenzraum der Stadtbibliothek in Gütersloh persönlich zu erleben. Eine Anmeldung zu diesen beiden kostenfreien Veranstaltungen ist nicht nötig Allerdings vermittelt die Moderatorin Nesrin Sayar unter Telefon 0151.23015718 bei Bedarf vorab das türkische Buch zur Lesung und Besprechung.

Der Autor Kemal Yalçın, Jahrgang 1952, war zunächst Philosophielehrer, Journalist und Herausgeber in der Türkei. Heute lebt er als Türkisch-Lehrer in Bochum. In seinen Büchern erzählt Kemal Yalçın von Frieden und Freundschaft, von gesellschaftlicher Integration, Menschenrechten und Umweltbewusstsein. Für seine Literatur und sein Engagement wurde er mit dem Türkischen Friedens- und Freundschaftspreis (1998), dem Türkisch-Griechischen Friedens- und Freundschaftspreis (1999), dem Aufklärungspreis der Türkei (2013) und den Menschlichkeits-Preis der Tekeyan Cultural Association USA (2014) ausgezeichnet.