Touristikinformation als barrierefrei ausgezeichnet

Die Touristikinformation der Stadt Rietberg hat jetzt das bundesweit gängige Zertifikat »Barrierefreiheit geprüft« im System »Reisen für Alle« erhalten. »Reisen für Alle« ist eine bundesweit einheitliche Kennzeichnung des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) im Bereich Barrierefreiheit. Die Touristik-Information in der Rathausstraße 38 gilt insbesondere für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer als barrierefrei.

Das Gebäude ist über den Haupt- und Nebeneingang stufen- und schwellenlos zugänglich und alle Türen sind mindestens 90 Zentimeter breit. Der Kassenbereich und die Informationstheke sind an einer Stelle extra besonders niedrig gebaut worden, um Menschen im Rollstuhl auf Augenhöhe begegnen zu können. Außerdem stehen hinter dem Haus, direkt am Nebeneingang, drei gekennzeichnete Pkw-Stellplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung. Dort befindet sich auch ein öffentliches WC, das bewusst auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung zugeschnitten ist.

„Außerdem sind unsere Mitarbeiterinnen speziell geschult worden“, sagt Abteilungsleiterin Lara Thiesmann. Auch sind Assistenzhunde von zum Beispiel blinden Menschen willkommen. Die Touristikinformation darf das entsprechende Kennzeichen nun von Februar 2019 bis Januar 2022 führen.

Die Daten zur Barrierefreiheit wurden von externen, speziell geschulten Erhebern vor Ort erfasst und durch eine zentrale Prüfstelle anhand von klaren und einheitlichen Qualitätskriterien bewertet. Diese sind in mehrjähriger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Betroffenenverbänden sowie touristischen Akteuren entwickelt worden.

Bild: Stufenlos, mit elektrischer Tür und niedriger Theke ist die Touristikinformation der Stadt Rietberg jetzt als barrierefrei zertifiziert worden. Foto: Stadt Rietberg

Quelle: Stadt Rietberg