„Spaß im Park“ kommt super an

Mit dem Motto »Spaß im Park« hat das Team der städtischen offenen Jugendarbeit nicht zu viel versprochen. Genau das erleben jetzt 60 Mädchen und Jungen aus Rietberg. Weitere 60 Kinder haben schon in der ersten Woche der Sommerferien Spaß gehabt bei allerhand Aktionen im Gartenschaupark.

Diesmal hat das Team der offenen Jugendarbeit bewusst das Jugendhaus Südtorschule verlassen und hat im Gartenschaupark Rietberg ein kleines Dorf aus Bauwagen und Zelten errichtet. Die erste Woche »Spaß im Park« war ein inklusives Angebot. Unter Beteiligung der Lebenshilfe Gütersloh nahmen auch sieben Kinder mit Einschränkung an der spaßigen Woche teil. Vier Betreuer der Lebenshilfe haben die neun Helfer der städtischen Jugendhäuser unterstützt, so dass Kinder mit und ohne Behinderung gleichermaßen und gemeinsam an dem Programm teilnehmen konnten.

Feriensp02

Fünf Tage lang, von 9 bis 16 Uhr, war und ist nun reichlich Action im Park. Kreativangebote wie Gipsmasken fertigen oder Freundschaftsbänder knüpfen, wechseln sich ab mit sportlichem und musikalischem Programm. Auch Bogenschießen dürfen die Kinder ausprobieren und auch eine Wasserschlacht darf bei den aktuellen Temperaturen nicht fehlen. Nicht zuletzt bietet schon allein der Gartenschaupark mit zum Beispiel dem Wasserspielplatz und dem Riesen-Rutschenturm eine Menge Betätigungsfelder für die insgesamt 120 Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren. Die Kinder sind begeistert. Und die Eltern auch. Die hatten dafür gesorgt, dass die Gemeinschaftsaktion des Jugendhauses Südtorschule und des Jugendtreffs Neuenkirchen schon deutlich vor Ferienbeginn ausgebucht war.

Feriensp03