Schützenfest Varensell 2013 beendet Schützen-Saison in Rietberg

Gefühlt war es erst gestern, als in Druffel an Pfingsten das erste Schützenfest der Saison 2013 im Rietberger Land über die Bühne ging. An diesem Wochenende schließt sich aber schon der Kreis, wenn mit dem Schützenfest in Varensell das siebte und damit letzte Schützenfest der Rietberger Stadtteile auf dem Programm steht. Von Samstag bis Montag wird noch einmal ausgiebig gefeiert – und die Frage beantwortet, wer die Nachfolge von Kaiserpaar Ulrich und Ute Pollmülller antreten wird.

Gleich drei Kontrahenten duellierten sich im vergangenen Jahr unter der Vogelstange, ehe Ulrich Pollmüller 20 Jahre nach seinem ersten Königsschuss bei der St. Benediktus Schützenbruderschaft Varensell um 13.19 Uhr Ortszeit den zweiten und damit den Kaiserschuss folgen ließ. Als erst zweiter Kaiser in der Varenseller Schützenchronik durfte er erneut ein Jahr lang mit Kaiserin Ute Pollmüller und dem Throngefolge ein Jahr lang die Geschicke in Rietbergs nördlichstem Stadtteil leiten. Bruno Altehülshorst (ebenfalls auf Kaiser-Wetter getrimmt) und Ulrich Humann mussten sich 2012 geschlagen geben.

Schützenfest-Varensell-2013-PlakatSpannend wird also zu sehen sein, ob die beiden Kontrahenten auch in diesem Jahr am Montag Morgen wieder ans Gewehr treten werden, um dem Adler im Kugelfang den Rest geben zu wollen. Doch bis zum Vogelschießen am Montag Morgen, haben die Grünröcke und Weißhemden der St. Benediktus Schützenbruderschaft erst noch zwei weitere tolle Tage „Schützenfest Varensell“ vor der Brust. Bereits am Samstag Abend beginnt der Festreigen und dauert dann garantiert bis zum späten Dienstag-Morgen, bis auch das letzte Schützenfest im Rietberger Stadtgebiet für dieses Jahr seine Pforten schließt.

Der Schützenausmarsch zur Probe für das große Fest, gelang den Varenseller Schützen bereits am Freitag vor dem Rietberger Schützenfest. Nach dem Gedenken der Gefallenen an der Pfarrkirche und anschließendem Umzug durch das Dorf, durfte Brudermeister Dieter Mersch unter den Augen des amtierenden Kaiserpaares Ulrich und Ute Pollmüller, sowie des Jungschützenkönigspaares Jan Holznienkemper und Corinna Rodenbeck die drei verdienten Schützen Dieter Dreisilker, Dieter Vorderbrüggen und Dirk Strunz mit dem Benediktus-Orden auszeichnen. Darüber hinaus wurden einige Schützen befördert.


Nach der „gelungene Probe“, wie es die Schützen selber auf Ihrer Homepage schreiben, steht dem Fest an diesem Wochenende nun wahrlich nichts mehr im Wege. Traditionell beginnt das Fest mit der Schützenmesse am Samstag um 17 Uhr in der Pfarrkirche. Gegen 17.30 Uhr folgt am Ehrenmal die Gefallenen-Ehrung, Kranzniederlegung und der große Zapfenstreich, ehe der abgeholte Jungschützenvogel auf dem Festplatz aufgerichtet wird. Bis tief in die Nacht kann dann im Festzelt gefeiert werden.

Jan Holznienkemper Jungschützenkönig St. Benediktus Schützenbruderschaft Varensell 2012Der Schützenfest-Sonntag beginnt mit dem Antreten der Schützen um 14 Uhr auf dem Festplatz. Nach dem Einholen des Königs- bzw. Kaiserpaares erfolgt der große Festumzug durch Varensell. Mit dabei in diesem Jahr ist übrigens eine Abordnung samt Throngesellschaft der St. Johannes Schützenbruderschaft Druffel – schließlich wohnt das amtierende Druffeler Königspaar Mario und Sonja Kohl im Adlerweg in Varensell. Um 15.30 Uhr erwartet die Zuschauer und die Schützenbruderschaft die Auffahrt des Kaiserpaares, sowie der Fahnenschlag auf dem Festplatz. Gegen 17.30 Uhr heißt es dann langsam Abschied nehmen von Jan Holznienkemper und Corinna Rodenbeck, wenn das Jungschützenkönigs-Schießen beginnt. Nach der Krönung des neuen Nachwuchs-Monarchen beginnt um 20 Uhr der Festball im Zelt.

Der Montag Morgen beim Schützenfest Varensell 2013 beginnt um 9 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Gegen 10 Uhr wird dann der große Vogel auf dem Festplatz aufgerichtet, um sich anschließend beim großen Schützenfrühstück für das absolute Highlight – das Vogelschießen – zu stärken, welches um 11.30 Uhr vom amtierenden Kaiserpaar eröffnet wird. Gegen 12.30 Uhr ist die Krönung und Proklamation des neuen Königs- oder Kaiserpaares geplant – um 13 Uhr beginnt das Festessen mit Konzert im Festzelt. Um 16.30 Uhr treten die Schützen nach der Mittagspause wieder an, um gegen 18 Uhr das neue Königspaar mit der Parade und dem Fahnenschlag zu begrüßen. Ab 19.30 Uhr werden dann die Gastvereine zum Einmarsch erwartet, ehe gegen 20 Uhr der große Festball mit dem Königstanz eröffnet wird.

Wie in den vergangenen Jahren erwarten die Varenseller auch im Jahr 2013 große Abordnungen der benachbarten Vereine. Schließlich wollen vor allem die Schützen aus den Rietberger Ortsteilen das letzte Schützenfest der Saison noch einmal ausgiebig feiern. Noch einmal hinweisen muss die Schützenbruderschaft und Festwirt Alfred Buschmann auf das Nichtraucher-Schutzgesetz, welches allen Festbesuchern das Rauchen im Zelt untersagt. Bei hoffentlich bestem Wetter steht einem tollen Saison-Abschluss 2013 eigentlich garnichts mehr im Wege. Auf ein Letztes, liebe Freunde des Schützenwesens.