Schirmherr Kuper stolz auf Mastholte hilft!s Rekordergebnis

„Ich bin wahrlich stolz, Schirmherr dieser Veranstaltung zu sein“ – Rietbergs ehemaligem Bürgermeister und jetzigem Landtagsabgeordneter André Kuper fehlten bei der Scheck-Übergabe der Hilfsaktion „Mastholte hilft!“ die Worte. Mit einem stolzen Ergebnis von 36.819 Euro durfte sich die von den NRW-Radios initiierte Aktion „Lichtblicke“ über ein absolutes Rekordergebnis freuen. Stellvertretend nahm Radio Gütersloh Moderator Helmut Delker den Scheck gerne an – aber auch war aufgrund der hohen Summe sprachlos.

Das Organisationsteam um Norman und Dieter Adelmann, Jürgen Lütkebohle und Frank Börnemeier brachte es also auch im Jahr 2013 zu Stande, dass die Erwartungen getoppt werden und sich die Aktion „Lichtblicke“ über eine Spendensumme freuen darf, die sie in dieser Höhe noch nie in den letzten drei Jahren aus Mastholte erhalten durfte. Helmut Delker war nicht nur geplättet ob der hohen – nicht zu erwartenden – Summe, sondern hatte auch gleich lobende Worte parat: „Diese Aktion ist einmalig in NRW. Ihr könnt mir glauben, da sprechen alle NRW-Radios mehr als positiv von, was hier in Mastholte passiert“, so der Radio Gütersloh Moderator.

Auch André Kuper freute sich mit, schließlich kann er sich als Schirmherr der Veranstaltung auf die Arbeit der vier „Haupt-Köpfe“ verlassen. „Was Ihr hier in Mastholte auch anpackt – es klappt“, so der ehemalige Bürgermeister der Stadt Rietberg. Norman Adelmann als Sprecher des Organisations-Komitees nahm die herzlichen Worte gerne an, betonte aber auch, „dass Mastholte hilft ohne unsere Familien, Freunde und Bekannten nicht zu stemmen wäre. Gerade unsere Frauen müssen in diesen Tagen viel auf uns verzichten“, haben die Organisatoren die komplette Rückendeckung ihrer Familien.

Diese Rückendeckung erfährt „Mastholte hilft!“ aber auch vom gesamten Ortsteil Mastholte. Mehr als 1.000 Besucher strömten am zweiten Avdentswochenende zum weihnachtlichen Spendenmarkt, um die Aktion zu unterstützen. „Wir sind eben auch kein normaler Weihnachtsmarkt. Bei uns gibt es kein ‚Stille Nacht, heilige Nacht‘, sondern Stimmung und Gas geben – den ganzen Tag“, war Adelmann über die wohl ausgelassenste Stimmung der gesamten Jahre total begeistert. Dies komme aber alleine schon dadurch zum Ausdruck, dass die Vereine sich jedes Jahr gerne bereit erklären, ihren Teil dazu beizutragen.

Dass man in diesem Jahr aber eine Spendensumme von über 36.000 Euro präsentieren durfte, lag vor allem auch an den Spenden der ansässigen Firmen, Privatspenden und einer gesonderten Spende eines stillen Spendengebers, der mit einer „nicht zu erwartenden Summe dafür gesorgt hat, dass wir das höchste Ergebnis in der „Mastholte-hilft“-Ära erreichen konnte“, dankte Norman Adelmann allen Helferinnen und Helfern, sowie allen Spendern. Diese Summe nur an einem Sonntag mit Bratwurst, Glühwein und Co. zu erwirtschaften sei einfach unmöglich – um so schöner, auch im gesamten Jahr Spenden auf das Konto der Aktion fließen zu sehen.

40-Tonner für Hütti´s Balkanhilfe gepackt

Neben der tollen Summe, die man der Aktion „Lichtblicke“ übergeben durfte, wurde aber auch Hütti´s Balkanhilfe bestens unterstützt. Der 40-Tonner mit Spielsachen, Möbeln und Kleidung sei erneut bis unter das Dach gefüllt gewesen. „Klar ist die Spendensumme immer im Fokus. Aber dass wir auch den LKW wieder picke-packe-voll packen konnten, ist ebenso wichtig, wie die Summe für die Aktion Lichtblicke“, stellt der Sprecher von „Mastholte hilft!“ auch die Hilfsbereitschaft der Besucher heraus, die mit Gegenständen helfen wollen.

Dennoch war Schirmherr André Kuper vor allem aufgrund der Spendensumme aus dem Häuschen. „Wir im Landtag können Gesetze erlassen, aber keine Schicksale retten. Eine solche Aktion mit einer solchen Spendensumm kann aber Schicksale positiv beeinflussen“, so der Landtagsabgeordnete, der die vier Hauptorganisatoren samt Frauen kurzerhand zu einem Tag in den Landtag einlud. Den eigentlich kostenpflichtigen Teil wolle er dann persönlich übernehmen – als Dankeschön für die Initiative rund um den Mastholter Spendenmarkt.

Der wird übrigens im nächsten Jahr zum bereits fünften Mal stattfinden. „Wir können schon jetzt sagen, dass es ein fünfte Aufflage am zweiten Advent geben wird“, so die Organisatoren. Wenn die Bereitschaft der Mastholter, der Helferinnen und Helfer, der Firmen und Spender auch dann wieder so herzlich ausfällt, wie in den vergangenen Jahren, dürfen sich die Aktion „Lichtblicke“ und auch „Hütti`s Balkanhilfe“ schon jetzt über die Unterstützung 2014 freuen.

Scheck- und Spendenübergabe Mastholte hilft 2013_web

Organisatoren sagen „Danke“!

Bereits kurz nach Beendigung von „Mastholte hilft!“ 2013, bedankten sich die Organisatoren bei allen Helfern auf ihrer Internetseite www.mastholte-hilft.de mit den folgenden Zeilen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Schließlich wollen wir die Aktion auch noch einmal würdigen und bedanken uns stellvertretend für Norman Adelmann und sein Team bei allen helfenden Händen:

Danke – allen Spender, die auch zum vierten Mal Hütti’s Balkanhifle mit Sachspenden aller Art unterstützt haben, so dass wir mit ihrer Unterstützung wieder einen 40-Tonner auf die Reise schicken können.

Danke – allen Musikern, die zu unserem musikalischem Rahmenprogramm beigetragen haben. Sie haben den Tag für alle Gäste und Mitwirkenden wieder zu einem kurzweiligen Erlebnis gemacht und zur guten Atmosphäre während des anstrengenden Tages beigetragen.

Danke – allen Mitwirkenden, denn ohne Euch würde es diesen Spendenmarkt in seiner jetzigen Form nicht geben. Wir sind immer wieder begeistert über die Ideen und Unterstützung der Mastholter Vereine.

Danke – allen Helfern, die im Hintergrund dafür sorgen, dass am Markttag alles aufgebaut und hergerichtet ist. Erst durch viele helfende Hände verwandelt sich der Parkplatz am Hotel Adelmann in den mittlerweile imposanten Spendenmarkt. Erwähnt soll aber auch werden, dass es nicht nur im Vorfeld viel zu tun gibt, sondern auch das Aufräumen viel „manpower“ erfordert.

Danke – allen Gästen, die am Sonntag zum vierten Mal unser Angebot wahrgenohmen haben und durch ihren Besuch maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben. Über den diesjährigen Zuspruch waren mehr als begeistert und ist unser Ansporn, diese Event weiterzuführen.

Danke – allen Pressevertretern, die im Vorfeld über „Mastholte hilft!“ berichtet haben und auch am Sonntag anwesend waren. Wir freuen uns auf das Presseecho in den nächsten Tagen.

Danke – an Radio Gütersloh. Zwar möchten wir keinen Mitwirkenden besonders hervorheben, aber die „Roten vom Radio“ nehmen doch eine besondere Position ein. Es freut uns besonders, dass sie in diesem Jahr spontan die Moderation auf dem Spendenmarkt druchgeführt haben und uns durch den Tag begleitet haben. Auch der „Hausbesuch in Mastholte“ war in diesem Jahr ein Highlight!

Danke – an die Stadt Rietberg und die Mitarbeiter vom Bauhof, ohne deren Unterstützung ein solches Event nicht zu realisiern wäre.

Danke – all denen, die wir womöglich in diesem Text vergessen haben!