Rietberger Stadtauswahl freut sich bei U12-Cup in Bokel auf den BVB, Gladbach und Hertha

Die Zahl „12“ ist in diesem Jahr magisch in Bokel – denn bereits zum 12. Mal findet der beliebte U12-Junioren-Cup mit Beteiligung zahlreicher Bundesliga-Nachwuchs-Fußballer am 31. August ab 10 Uhr im Rietberger Ortsteil Bokel statt. Und auch in 2013 dürfen sich die Spieler der Rietberger Stadtauswahl wieder über ein tolles Teilnehmerfeld freuen, welches ihnen Spiele gegen den BVB, Gladbach oder auch Hertha BSC Berlin beschert. Turnierorganisator Dieter Dörhoff hat mit seinem Team also wieder erneut super Arbeit geleistet.

Zumal man dem 12er-Feld aus dem vergangenen Jahr, sogar noch mehr Bundesliga-Flair einhauchen konnte: Spielten im Jahr 2012 noch der SC Wiedenbrück und der SC Verl im Kanalstadion vor, steht neben der Rietberger Stadtauswahl lediglich Qualifikant FSC Rheda als „Nicht-Bundesligist“ auf dem Spielplan. Ansonsten haben Dörhoff und Co. wieder alle Hand geleistet und ein außergewöhnlich gutes Turnier auf die Beine gestellt. Deswegen spricht DJK-Fußballchef Olaf Hünemeier zurecht vom „absoluten Highlight in unserem Vereinsleben“, wenn er den U12-Cup erwähnt.

Begrüßen dürfen die Bokeler Verantwortlichen in diesem Jahr den Titelverteidiger Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund, Werder Bremen, Borussia M`Gladbach, Hannover 96, Hertha BSC Berlin, 1. FC Köln, VFL Wolfsburg, Arminia Bielefeld, Hamburger SV, sowie die heimischen Teams des FSC Rheda und der Rietberger Stadtauswahl. Namen, die bei einem Jugendturnier nicht nur runter gehen wie Öl, sondern bei den Spielern der Rietberger Stadtauswahl ganz sicher wieder für leuchtende Augen und große Vorfreude sorgen werden.

Vorfreude vielleicht auch auf eine erneute Überraschung, die dem Mix aus Spielern aller sieben Ortsteile  im vergangenen Jahr an gleicher Stelle gelang. Dank des Treffers des damaligen Spielers Leon Teichrib von Westfalia Neuenkirchen, sicherte man sich gegen den BVB ein 1:1-Unentschieden, welches sich nicht nur gefühlt wie ein Sieg anfühlte. Schließlich gab es in den anderen Partien leider rein garnichts für die Jungs und Mädels aus den Rietberger Vereinen zu holen.

Das wird aber auch im Jahr 2013 wohl kaum anders sein, auch wenn die beiden Trainer Dieter Dörhoff und Thomas Niermann alles daran setzen werden, eine super Truppe auf den Rasen schicken zu können. Sicherlich werden sie den Spielern aber auch deutlich machen, dass der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“ deutlich wichtiger bei diesem Turnier ist, als Tore und Punkte gegen die „Großen“. Dennoch hofft man insgeheim ganz sicher, die Götzes und Draxlers von Morgen ein Bein stellen zu können.

Damit aber auch alle anderen Besucher – vor allem die Kleinsten – nicht zu kurz kommen, hat sich das Team um Orga-Chef Dieter Dörhoff und Jugendleiterin Jennifer Brand einiges einfallen lassen, sollte der Ball für einige Kids nicht besonders im Vordergrund stehen. Neben einem Bobbycar-Rennen, wird es ein Hüpfkissen, Geschwindigkeitsschießen und eine Streetsoccer-Anlage geben. Das Rahmenprogramm verspricht also schon einmal einen tollen Turniertag, der morgens um 10 Uhr beginnt.

„Dadurch, dass es bereits die 12. Auflage ist, kommt irgendwann ein bisschen Routine rein“, spricht Jugendleiterin Jennifer Brand über die Organisationen rund um den U12-Cup. „Und mit Dieter Dörhoff haben wir auch jemanden in unseren Reihen, der das super im Griff hat“, vergisst Jennifer Brand aber auch keineswegs die vielen Helfer im Hintergrund, ohne die ein solches Event nicht möglich wäre. Wenn die Helfer auch weiterhin bereit sind, diesen Cup mitzutragen, dann muss man sich in Bokel keine Gedanken über die Zukunft des Turniers machen.

Einige Stimmen der Gäste aus dem vergangenen Jahr

FC Schalke 04 

„Die von der DJK Bokel sehr gut organisierte Veranstaltung, bleibt uns allen in bester Erinnerung“

Borussia M`Gladbach 

„Das erste große Turnier nach der Sommerpause in der sengenden Hitze von Bokel“

Eintracht Frankfurt 

„Unsere Eintracht holt hoch verdient den renommierten Pokal beim sehr gut organisierten Turnier in Bokel“