Rietberger Kids nehmen Auszeichnung für Leseclub entgegen

Mit einer Abschlussparty in der Cultura beendete die Stadtbibliothek Rietberg am Samstag ihren diesjährigen Sommerleseclub. Kinder und Jugendliche nahmen im Rahmen einer zweistündigen Veranstaltung ihre Auszeichnungen und kleinen Preise für die „verschlungen“ Bücher entgegen. Die vom Kultursekretariat Gütersloh getragene und vom Land NRW geförderte Aktion fand in Rietberg in diesem Jahr zum achten Mal statt.

Zum Auftakt der Party sorgte der Kölner Geschichtenerzähler Klaus Adam für Spannung, als er den Teilnehmern des Sommerleseclubs 2014 die Geschichten von Mark Twains Tom Sawyer auf ganz neue Weise erzählte. Über 170 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 15 Jahren haben in diesem Jahr an dem Wettbewerb der Stadtbibliothek Rietberg teilgenommen. Von diesen sind 61 sogar erstmalig zu Nutzern der örtlichen Bibliothek geworden.

Es galt wieder mindestens drei Bücher während der Sommerferien zu lesen. Die Aktion stand einmal mehr unter dem Motto: „Wir verschlingen Bücher“. Und so haben sich Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulen in Rietberg während ihrer sechswöchigen Ferienzeit in 1.412 ausgeliehene Kinderbücher vertieft.

Diese Leistungen wurden belohnt mit einer Urkunde sowie einem Eintrag ins kommende Halbjahreszeugnis. Auch kleine Geschenke überreichten Bibliotheksleiter Manfred Beine und der stellvertretende Bürgermeister Werner Bohnenkamp an die jungen Leseratten. Zudem gab es die Chance, einen der 30 Büchergutscheine zu gewinnen. Sie wurden unter allen Mädchen und Jungen ausgelost, die beim Sommerleseclub mitgemacht haben.

Großer Dank an Klaus-Seppeler-Stiftung und Max Lüning GmbH

Dann gab es einen ganz besonderen Moment für die Teilnehmer: Alle anwesenden Kinder und Jugendlichen durften mit ihren Auszeichnungen zum Gruppenbild auf die große Bühne des Cultura-Rundtheaters kommen. Jeder, der mag, kann sich das Gruppenbild in den nächsten Tagen in der Stadtbibliothek an der Emsstraße zu den regulären Öffnungszeiten abholen.

„In acht Jahren Sommerleseclub bisher konnten mit Hilfe unserer örtlichen Förderer weit mehr als 1.000 aktuelle Kinder- und Jugendbücher angeschafft werden“, berichtet Manfred Beine. „Unsere Bibliothek ist ganz stolz darauf, dass bisher seit 2007 rund 2.800-mal Kinder am Rietberger Club teilgenommen haben, 1.700-mal waren es Mädchen und gut 1.100-mal Jungs.“ Da aber viele Kinder und Jugendlichen mehrfach mit dabei gewesen wären, so Beine, dürfte die Gesamtteilnehmerzahl bisher bei annähernd 1.000 jungen Rietberger Leserinnen und Lesern liegen.

„Ohne die großzügige Unterstützung der Dr.-Klaus-Seppeler-Stiftung und der Max Lüning GmbH und Co. KG“, so stellte der Werner Bohnenkamp abschließend fest, „könnten wir diesen lang anhaltenden Leseerfolg hier in der Emsstadt nicht erzielen. Die jungen Leserinnen und Leser, aber auch die Stadt Rietberg danken herzlich.“