Rietberger Drachenfest lockt 6400 Besucher in den Park – Rekord!

Ein tolles Familienprogramm beim Drachenfest gepaart mit herrlichem Sommerwetter sorgten für einen großartigen Besucherrekord im Gartenschaupark Rietberg. Ausgerechnet am letzten Tag der Sommersaison 2014 besuchten mehr als 6.400 Gäste das ehemalige Landesgartenschaugelände – so viele, wie an keinem anderen Tag der vergangenen Jahre.

Exakt 6432 Besucher hatten die Mitarbeiter und Kassenautomaten an den Eingängen gezählt. „Zwar erreichten wir mit anderen Kinder- und Familienaktionen oder den Rieti-Käfertreffen auch stets gut Besucherzahlen von mehr als 5.000“, berichtet Gartenschaupark-Geschäftsführer Peter Milsch begeistert. „Doch die Zahl am vergangenen Sonntag war schon herausragend.“

Ohne Frage, der Feuerdrache Fangdorn war wieder ein Höhepunkt beim Drachenfest im Klimapark. Dazu kam Sonnenschein statt Herbstwetter. Und so breiteten Familien ihre Picknick-Decken aus, schleckten Eiscreme und spazierten in kurzärmeligen Shirts und Blusen durch den Klimapark. Dabei war der Familientag zum Abschluss der Gartenschaupark-Sommersaison eigentlich mit herbstlichen Themen geplant.

DSC_7399Die kamen trotzdem gut an: Während sich die Großen beispielsweise im Sonnenhaus oder im Klimapavillon zu Themen des Klimawandels oder alternativen Energien informierten, hatten die Kinder reichlich Freude an den Mitmach-Aktionen – die im Übrigen nicht minder interessant waren für viele Eltern. Denn beim Flugdrachen basteln und Kürbisse bemalen waren viele Mütter und Väter plötzlich ebenso in ihrem Element wie die Jüngsten. Geduldig saßen Groß und Klein gemeinsam um die Feuerschalen, um Stockbrot zu backen. So manches Mitbringsel fand sich an den Ständen des Kunsthandwerkermarktes.

Jetzt schon Jahreskarte für 2015 sichern

Und was wäre ein Drachenfest ohne einen richtigen Drachen? – Bei Musik und Tanz erweckten hunderte Schaulustige das zehn Meter lange Kunstobjekt aus dem Mittagsschlaf. Mit »Eins, zwei, drei – Feuer frei« gaben die Kinder das Kommando zum Feuerspucken. Mit offenen Mündern staunten die Mädchen und Jungen nicht schlecht, als Fangdorn weißen Rauch aus seinen Nüstern blies und meterlange Flammen spie. Und dennoch hatten die Kinder im Anschluss keine Angst, den Drachen zu streicheln.

Auch wenn die Sommersaison im Gartenschaupark nun zu Ende ist, wird es in den Wintermonaten – bei ermäßigtem Eintritt – wieder Attraktionen wie die Eisbahn oder den Rodelhügel (bei entsprechenden Witterungsbedingungen) geben; und wer weiß vielleicht gibt es noch die ein oder andere kleine Überraschung für die Besucher.

Schon in zwei Wochen beginnt der vergünstigte Vorverkauf für die kommende Saison 2015. Ab dem 1. November gibt es die Jahreskarten 2015 zum Vorzugspreis von 14 Euro pro Erwachsenem inklusive eigener Kinder. Im Dezember und Januar beträgt der Preis dann 16 Euro und ab Februar 2015 18 Euro. Früh zuschlagen lohnt sich also. Fördervereinsmitglieder zahlen wie bisher 10 Euro für eine Jahreskarte inklusiver eigener Kinder. Jahreskarten 2015 sind an den Parkeingangskassen sowie im Bürgerbüro der Stadt erhältlich und gelten sofort nach Erwerb – also auch schon für den Rest des Jahres 2014.