Prinzengarde Rietberg tanzt im WDR bei „Westfalen haut auf die Pauke“

„Westfalen haut auf die Pauke, das hat auch seinen Grund. In Münster wird heut‘ gefeiert, in Münster geht es rund.“ – So heißt es im Auftaktlied der WDR-Sitzung „Westfalen haut auf die Pauke“, die am Donnerstag und Freitag dieser Woche in der Halle Münsterland in Münster aufgezeichnet wird. Und die Rietberger Prinzengarde wird erneut – wie schon in den vergangenen Jahren – mit ihrem neuen Showtanz mit von der Partie sein.

Auch wenn die Karnevalssitzungen in Rietberg sicherlich eine spannende und tolle Angelegenheit für die Tänzer der Rietberger Prinzengarde ist, so ist der Auftritt bei laufender Kamera beim WDR für alle doch das große Highlight der Session. Schließlich bekommt die Truppe, die von Mareike Rehling trainiert wird, hier die größte Zuschauerzahl von allen Auftritten des Jahres: Während gut 400 Zuschauer in der Halle live dabei sind (in diesem Jahr auch eine große Abordnung der Grafschaftler Karnevalsgesellschaft Rietberg), verfolgen die Aufzeichnung im WDR-Fernsehen meistens mehrere hunderttausend Zuschauer im TV.

Ob die Prinzengarde mit ihrem neuen Showtanz überhaupt gesendet wird, das entscheiden nicht nur die Macher der Show, sondern auch die Leistung der 13 Tänzer, die in diesem Jahr auf der Bühne ihr Bestes geben werden. Denn floppt der Auftritt bereits bei der Generalprobe am Donnerstag, 17. Januar, kann sich die Garde die Fahrt zur wirklichen Aufzeichnung einen Tag später schon sparen. „Das ist uns bislang aber noch nie passiert“, wollen die Gardisten auch in diesem Jahr die Aufnahmeleitung und die WhadP-Verantwortlichen überzeugen.

Doch selbst die Einladung für den zweiten Tag bescheinigt noch lange nicht das Senden des Tanzes im TV. Vor zwei Jahren fiel der Tanz „Du weißt nie genau, wer vor Dir steht“ nämlich trotzdem dem Schnitt zum Opfer – das Ausharren vor dem Fernseher am Veilchendienstag hatte sich damals bekanntlich aus Gardensicht leider nicht gelohnt. 2012 wurde die Prinzengarde Rietberg mit ihrem Tanz „Murder on the Dancefloor“ allerdings gesendet, sodass man auch in diesem Jahr auf eine Übertragung hofft.

Im vergangenen Jahr war auch der Neuenkircherner Büttenredner Wolfgang Hesse in seiner Paraderolle als „Hausmeister“ auf der großen Bühne in der Halle Münsterland vertreten. Ob er auch in diesem Jahr wieder auftreten darf, ist uns bislang leider noch nicht bekannt. Wir bemühen uns aber, dies noch zu klären.

Ausgestrahlt wird die Sendung mit dem Titel „Westfalen haut auf die Pauke“ übrigens am Dienstag, den 12. Februar 2013 um 20.15 Uhr im WDR. Moderator Uwe Koch wird erneut durch das Programm mit den besten Künstler, die der westfälische Karneval zu bieten hat, führen. Wenn die Prinzengarde Rietberg dort erneut zugehört, darf man sich selber verdientermaßen auf die Schulter klopfen.