O`Zapft is – Rietberg feiert Oktoberfest im Gartenschaupark

„Das wird eine Gaudi“, versprechen Gartenschaupark-Geschäftsführer Peter Milsch und Gastronom Heiner Torweihen (Landhaus Wimmelbücker/Rietbik im Park). Erstmals richtet der Gartenschaupark in diesem Herbst ein Oktoberfest aus. Schauplatz des Rietberger Oktoberfestes wird am Samstag, 11. Oktober der Parkteil Neuenkirchen sein.

„Wir haben zu diesem Datum die beste Gelegenheit für solch ein Event“, so Milsch. „Denn ab dem Wochenende steht ein großes Zelt auf der multifunktionalen Fläche zwischen Volksbank-Arena und Rietbik-Biergarten.“ Das benötigen die Aktiven des Rassekaninchenzuchtvereins W 376 Rietberg und Umgebung. Sie richten anlässlich ihres 50jährigen Bestehens am 18. und 19. Oktober eine große Tierschau aus. „Die Aufbauarbeiten starten aber erst zum Wochenbeginn, das Zelt ist bereits vorher da“, erläutert Peter Milsch.

Beginn des Oktoberfestes wird mit dem Einlass um 18.30 Uhr sein. „O‘zapft is‘ „ heißt es nur wenig später, wenn das bunte Musikprogramm startet. Heiner Torweihen hat die Band „Trio Fortuna“ für die Live-Sequenzen verpflichtet. Partystimmung macht außerdem der auch überregional bekannte DJ Arnie. Rund 500 Plätze werden im Zelt in bayrischem Ambiente hergerichtet, „da empfiehlt es sich, sich Karten rechtzeitig im Vorverkauf zu sichern, denn Oktoberfeste mit ihrem besonderen Flair und bayrischen kulinarischen Spezialitäten erfreuen sich in unserer Region mittlerweile einer sehr großen Beliebtheit“; weiß Torweihen.

Dirndl und Lederhosen sind erwünscht

Jahrelang hatte Andre Brockschnieder mit seinem Unternehmen „Atrium Events“ zum Rietberger Oktoberfest ins Atrium eingeladen. Doch mittlerweile hat das Gebäude einen neuen Besitzer und in den vergangenen Jahren hatte auch das Interesse der Rietberger Oktoberfest-Fans nachgelassen. Im vergangenen Jahr hatte Andre Brockschnieder im Zuge des letzten Festes angekündigt, dass es nun endgültig das letzte Oktoberfest im Atrium sei.

Nun nutzt die Stadt Rietberg die Gunst der Stunde und veranstaltet im Gartenschaupark Rietberg zusammen mit dem Landgasthaus Wimmelbücker und Rietbik, bzw. zusammen mit Inhaber und Gastronom Heiner Torweihen das neue Rietberger Oktoberfest. In den vergangenen Tagen sei die Nachfrage nach Sitzplätzen und Eintrittskarten bereits sehr hoch gewesen, sodass die Tische relativ schnell ausgebucht sein könnten. Wer also das Oktoberfest in Rietberg im Gartenschaupark nicht verpassen möchte, sollte sich schnellstens eine Lederhose bzw. ein Dirndl kaufen (wenn nicht schon vorhanden) und sich einen Tisch sichern.

Ab sofort gibt es Karten für 9 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr an allen bekannten Stellen. „Gleichzeitig dient das Ticket am 11. Oktober auch ganztägig für den Zugang in den Park Neuenkirchen“, ergänzt Peter Milsch, der auf viele Gäste in bayrischer Tracht zählt.

Bildquelle

Foto: VGMeril  / pixelio.de