Osterfeuer Rietberg – Wo entflammen am Ostersonntag die großen Feuer im Stadtgebiet?

Gerade in diesem Jahr scheint der Sinn und der Brauch hinter dem Osterfeuer allen Rietberger Bürgern aus der Seele zu sprechen. Denn: Das Osterfeuer wurde vor mehreren Jahren erfunden, um den Winter zu vertreiben. Wie passend, denn die meisten Einwohner unsere Stadt Rietberg wünschen sich bei den Minustemperaturen und dem vielen Schnee zur Zeit nichts anderes, als Frühlings- bzw. Sommerwetter. Somit dürften die Osterfeuer Rietberg in diesem Jahr unter einem guten Stern stehen.

Wir haben uns für Euch schon mal vorab die Mühe gemacht und eine Sammlung der traditionellen Osterfeuer Rietberg 2013 zusammen gestellt.

Osterfeuer Rietberg 2013 – Kolpingfamilie Rietberg

Das traditionsreichste Osterfeuer im Rietberger Land, ist mit Sicherheit das der Kolpingfamilie Rietberg. Und so dürfte es für viele nicht verwunderlich, sondern schon fast selbstverständlich sein, dass das Osterfeuer auch 2013 in altbekannter Manier stattfinden wird. Das Gemeindeosterfeuer, welches auch regelmäßig durch die Kirchengemeinde St. Johannes Baptist unterstützt und besucht wird, findet auch in diesem Jahr am Ostersonntag, den 30. März 2013 auf dem Hof Aufderheide an der Dasshorststraße  statt.

Mit Einbruch der Dunkelheit wird der Berg an Büschen, Bäumen und Sträuchern unter dem großen Jubel der Anwesenden entzündet. Die Kolpingfamilie bietet wie in jedem Jahr auch wieder vollste Verpflegung aller Art an. Für das leibliche Wohl wird also bestens gesorgt sein. Das Osterfeuer Rietberg ist gerade bei Familien mit Kindern sehr beliebt und lockt somit regelmäßig eine große Besucherschar auf den Acker an der Dasshorststraße. Das Feuer lässt sich dabei schon aus weiter Ferne erblicken.

Osterfeuer Varensell 2013 – KLJB Varensell

Osterdisko KLJB Varensell - Osterfeuer Rietberg 2013Gemeinsam mit der gesamten Gemeinde, will die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Varensell am Ostersonntag Abend das traditionelle Osterfeuer entzünden und bis tief in die Nacht eine zünftige Party feiern. Bereits um 19.30 Uhr sind alle Kinder, Jugendliche, Familien und alle anderen Varenseller zu einer gemeinsamen Andacht eingeladen. Anschließend – und das wird sehr wahrscheinlich gegen 20 Uhr mit der vollständigen Dunkelheit überein kommen -wird das Osterfeuer dann von den Verantwortlichen entzündet.

Stattfinden wir das Osterfeuer der KLJB Varensell 2013 erneut auf dem Hof Tönsmeyer an der Hauptstraß 151 in Varensell. Auch in Varensell muss niemand hungrig oder mit trockener Kehle wieder die Heimreise antreten. So wird sowohl ein Getränke-, als auch ein Imbißstand parat stehen, um die Besucher zu versorgen. Die mittlerweile schon traditionelle und weitbekannte Osterdisco wird gegen 21 Uhr seine Pforten öffnen. Zu besten Getränkepreisen und für lediglich fünf Euro Eintritt gibt es Party bis zum Abwinken. Einlass ist hier allerdings erst ab 16 Jahren gestatten.

Osterfeuer Neuenkirchen 2013 – KJG Neuenkirchen

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Katholische junge Gemeinde (KJG) aus Neuenkirchen wieder ein Osterfeuer, zu dem alle Rietberger herzlich eingeladen sind. Dieses findet am Ostersonntag statt und zwar erstmals am neuen Standort an der Schellertstr. 1 in Neuenkirchen statt. Bereits um 19 Uhr sind alle Interessierten – ähnlich wie in Varensell – zur kurzen Andacht eingeladen. Kurz darauf werden die Veranstalter der KJG Neuenkirchen ihr Osterfeuer 2013 zur Freude aller entzünden und damit  versuchen, den Winter auch aus Neuenkirchen zu vertreiben.

Selbstverständlich wird auch an der Schellertstraße in Rietberg für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt sein. Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal ist den Veranstaltern in jedem Fall wichtig: Der gesamte Erlös des Osterfeuers ist für die Jugendarbeit der KjG und für die Durchführung des Jugendlager bestimmt, welches Jahr für Jahr die Nachwuchs-KjG´ler aus dem Wapledorf begeistert. Der Erlös dürfte damit also genau an der richtigen Stelle eingesetzt und genutzt werden.

Osterfeuer Westerwiehe 2013 – Kolpingfamilie Westerwiehe

Gerade erst hat die Kolpingfamilie Westerwiehe ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Deshalb darf auch im Jahr 2013 ein Osterfeuer im Hühnerdorf nicht fehlen. Unter anderem wird das Osterfeuer in Westerwiehe 2013 von den beiden neuen Vorsitzenden der Kolpingjugend Jan-Hendrik Kraienhorst und Christoph Wittreck mit organisiert. Sie hatten das Amt gerade erst von ihrem Vorgänger Sebstian Stücker übernommen, der nach drei Jahr Platz für ein noch jüngeres Duo machte.

„Wir beginnen schon um 19 Uhr, damit auch Familien mit Kindern dabei sein können“, geht Vorstands-Mitglied Christian Schnlingschröder davon aus, dass auch dann schon die Dunkelheit komplett über Westerwiehe hereingebrochen seien sollte. Der Standort des Osterfeuers der Kolpingfamilie Westerwiehe ist der Hof Figgemeier. Selbstverständlich hat man auch in Westerwiehe an alles gedacht, sodass es es neben dem Osterfeuer auch Stände für die Verpflegung aller Besucher gibt.

Osterfeuer Mastholte 2013 – Messdiener St. Jakobus Mastholte

Osterfeuer Messdiener St. Jakobus Mastholte - Osterfeuer Rietberg 2013Bereits um 18.30 Uhr beginnt ganz im Süden, sprich im Ortsteil Mastholte das alljährliche Osterfeuer der Messdiener der Gemeinde St. Jakobus Mastholte. Dort beginnt man an der Mini-Burg ebenso, wie einige andere Osterfeuer im Stadtgebiet auch, mit einer kleinen Andacht. Kurz darauf wird in umittelbarer Nähe zum Ort der Andacht das Osterfeuer endzündet und dürfte damit nicht nur die Mini-Burg, sondern auch das Gebiet rund um die Osterfeuer-Stelle mit hellem Licht erfüllen.

Gegen eine angemessene Spende in die Kasse der Messdiener, holen die Verantwortlichen gerne den Strauchschnitt der Mastholter ab. Anmeldungen hierzu nimmt die Familie Poll (Tel. 02944 – 2511) entgegen. Gegen den Hunger und Durst wird man auch ebenfalls gewappnet sein. So stehen allen Besuchern eine große Auswahl an zahlreiche Getränken, frische Bratwurst und Bratkartoffeln bereit.

Einem gemütlichen Abend am Mastholter Osterfeuer dürfte somit nichts im Wege stehen.

____________________________________________________________________________________

Erstmals seit mehreren Jahren wird es im Ortsteil Bokel kein Osterfeuer geben. „Das Osterfeuer hatte zuletzt leider nichts mehr mit dem zu tun, was es früher mal war“, weisen die Veranstalter auf den hohen Zuspruch von vielen Auswärtigen hin, die damit das gemeinschaftliche Osterfeuer unter Bokelern nach und nach leider verfremdet haben. Nun will man erstmal mindestens ein Jahr Auszeit nehmen, um dann mit einem neuen Konzept wieder zu alten Tugenden zurück zu kehren.