Leopold und Wadowski laden zur 27. Montagsmelange

Das silberne „Jubiläum“ der Montagsmelange ist noch garnicht so lange her und schon schreiten Leopold und Wadowski mit OWL´s Kult Comedy-Show mit großen Schritten in Richtung 30. Ausgabe. Am 18. November zelebrieren die beiden Komiker ihre bereits 27. Ausgabe.

Zu Gast sind dieses Mal echte Himmelsstürmer ihres Fachs. Mit dabei sind bei der Montagsmelange 27 der Comedy-Zauberer Desimo. Absolut improvisiert wird darüber hinaus der Auftritt der „Sterotypen“. Für gute Stimmung wird die Jazzpolizei sorgen, ehe der heimliche Star des Abends Volker Gerling mit seinem berühmt berüchtigten Daumenkino auf der Bühne stehen wird.

Desimo – Comedy & Magie

desimo 3Was passiert, wenn ein Magier, ein Comedian und ein Kabarettist auf unerklärliche Phänomene treffen? Jede Menge Entertainment! Für seine Gäste rührt DESiMO (kl. Foto links) einen brodelnden Zaubertrank aus Magie, Kabarett und Comedy, um den ihn Harry Potter beneiden würde.

www.desimo.de

Die Stereotypen – Improtheater

Sie kennen keine Tabus, sie sind wild, chaotisch, einfühlsam und lustig zugleich. Politisch korrekt inkorrekt und immer unterhaltsam führen die Stereotypen aus Bielefeld das Publikum durch eine improvisierte Welt von Scheinwirklichkeiten.

Alles spontan. Alles improvisiert. Alles, nur nicht langweilig. Und wie immer hat das Publikum mehr als nur ein Wörtchen mitzureden. Es bestimmt, was gespielt wird. Nichts ist unmöglich, (fast) alles ist erlaubt.

www.diestereotypen.de

Jazzpolizei – Comedy und Swing

Polizisten, die „Schubidu“ durchs Megafon singen und dazu mit der Konfetti-Pistole schießen: Wo gibt es denn sowas?

Nur bei der JAZZPOLIZEI…. Die Polizisten, die als Trio Streife schieben, sind nicht echt, sondern Musiker der „Jazzpolizei Berlin“, eine der wenigen deutschen Dixiebands ohne Rechtsanwalt oder Zahnarzt. Mit von der Partie ist Brian O’Gott, ein alter Bekannter aus der Montagsmelange.

www.jazzpolizei.com

Daumenkino – Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt

Volker Gerlings Daumenkino ist mittlerweile legendär: 3000 Kilometer ist er zu Fuß durch Deutschland gelaufen und porträtierte dabei Menschen, denen er auf seinen Wanderschaften begegnete. Er traf einen alten Mann, der die Welt verbessern wollte und dabei fast verhungert wäre, einen Tischlergesellen, unterwegs wie er, der kurz bevor er loszog, seine neue Freundin kennen lernte und eine junge Frau, die sich im Urlaub für ein neues Leben entschied.

Gerling_auf_der_Bühne-Foto-Franz_RitschelGerling erzählt von den großen, kleinen, ernsten und skurrilen Zufallstreffen und lässt seine Protagonisten auf der Bühne für einen Moment lebendig werden. So lebendig, dass man mitunter meint, sie schon seit Jahren zu kennen. Für das Programm „Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt“ hat Volker Gerling, Absolvent der Babelsberger Filmhochschule, eine Präsentationsform gefunden, mit der er sprichwörtlich im Handumdrehen Film und Fotografie so verbindet, dass dabei ein völlig neues Genre entsteht.

Auf  der Bühne blättert er die Fotos unter eine Videokamera, projiziert sie in Echtzeit auf die Leinwand und erzählt die Geschichten der Porträtierten. Die vom Daumen bewegten Bilder lernen per Videotechnik das Laufen auf der Leinwand und aus Daumenkino wird großes Kino en miniature. In Gerlings magischen Porträtstudien entsteht so eine leichtfüßige und gleichzeitig tiefsinnige Reflexion über die Flüchtigkeit des Moments und die Bedeutung der menschlichen Begegnung.

Gerlings Stück wurde zu zahlreichen internationalen Theaterfestivals in ganz Europa eingeladen.

Einige Presse-Stimmen zu Volker Gerling

Sächsische Zeitung
„In wenigen Sekunden kommt man einer ungeahnten Tiefe nahe. Diese Momente zwischen Pose und Unbewusstsein sind so zum Heulen schön, dass man sich wünscht, es möge nie aufhören.“
Tagesanzeiger Zürich
„Stiller, schlichter und schöner kann Kunst nicht sein.“
Neue Zürcher Zeitung
„Volker Gerling hat mit seinen Daumenkinos eine neue Form der Porträtkunst geschaffen“

www.daumenkinographie.de

Infos zur 27. Montagsmelange

VVK:   18,70 € inkl. VVK-Gebühr

AK:   20,00 €

Infos & Karten: Bürgerbüro unter 05244/986-100, kulturig@stadt-rietberg.de

und im Internet: www.kulturig.com und www.rietberg.de