Lehrreicher „Tag des Fußes“ dank Rietberger Bürgerstiftung

40.000 Kilometer läuft jedes Paar Füße im Laufe eines Lebens. Grund genug, den Füßen etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Dazu bietet die Bürgerstiftung Rietberg am Sonntag, 31. August, ein umfangreiches Informations- und Aktionsangebot. Am ersten Tag des Fußes in Rietberg steht – na klar – der Fuß im Mittelpunkt.

Treffpunkt ist von 11 bis 16 Uhr der Barfußpfad im südlichen Teil des ehemaligen Landesgartenschaugeländes. Der Sinnespfad für die Füße ist ohnehin das ganze Jahr über frei und ohne Eintritt zugänglich. An diesem Sonntag aber lockt der Pfad mit zusätzlichen neuen Angeboten.

Die Tastfelder, gefüllt mit kleinen oder großen Steinchen, mit Sand, Lavaasche, Holzschnitzeln oder gar feinen Glasscherben, sind aufgefüllt und aufgefrischt. Neue Platten mit fühlbarem Muster wurden verlegt. Dazu drei Säulen mit Zitronengras, Apfelgeranie, Schoko- und Apfelminze und italienischen Kräutern – alles zum Riechen, um auch einmal andere Sinne als den Tastsinn anzusprechen.

-Josef Schwarze vom cariWerk Gütersloh pflegt den Barfußpfad und hat auch die neuen Duftpflanzen hergerichtet.

Josef Schwarze vom cariWerk Gütersloh pflegt den Barfußpfad und hat auch die neuen Duftpflanzen hergerichtet.

Balancefördernde Findlinge und Holzstämme runden das Angebot für den Barfußpfad ab, der am Sonntag natürlich gern ausprobiert werden darf – ohne Schuhe. Die Bürgerstiftung bedankt sich bei den Spendern, die diese Anschaffung möglich machten.

Diverse Gastgeber werden außerdem sinnliche Erlebnisse, Wissenswertes und Gesundes rund um die Füße vermitteln. Die Bürgerstiftung hat folgende Experten eingeladen: die Praxis für Ergotherapie Claudia Menzler, die Praxis für energetische Körperarbeit Beatrix Wortmeier, die Praxis für Physiotherapie Sebastian Fenske und Sonja Sommer, Fenice Cosmetik – Podologie Anette Schulte, Dr. Oliver Ramm als Facharzt für Orthopädie, Physiotherapeutin Kirstin Hesse, das Orthopädie-Schuhhaus Norbert Hölscher, Olafs Laufladen, das Schuhhaus Tölle sowie die Bewegungsbaustelle der Stadt Rietberg.

All diese Fachleute versprechen einen lehrreichen, für die Füße aber auch wohltuenden Tag am Barfußpfad, der sich auch für einen Familienausflug anbietet. Denn selbstverständlich ist auch für Essen und Trinken gesorgt. Der Barfußpfad zwischen Johanneskapelle und Fischteichen ist von der Delbrücker Straße aus zu erreichen.