Kindergarten-Anbau in Druffel im Zeitplan

Der Erweiterungsbau für den katholischen Kindergarten St. Gabriel geht mit großen Schritten voran. Die Fassade ist bereits fertiggestellt. Derzeit laufen die Arbeiten für den Regenwasserkanal und für den Innenausbau. Der Inbetriebnahme im September steht derzeit nichts im Wege.

Bekanntlich sollen in Druffel künftig in zwei anstatt wie bisher in einer Gruppe Kinder betreut werden. Während sich die Kapazität verdoppelt, wird die Fläche sogar fast verdreifacht. Denn neben den erforderlichen Gruppen-, Neben- und Personalräumen mit Küche und Sanitäranlagen kommt nun auch ein Mehrzweckraum für Gymnastik und Turnen dazu. Den gab es in dieser Kita bisher nicht, er wird jetzt aber erforderlich. Dort wird in den kommenden Wochen eine Schwingbodenkonstruktion eingebaut. Derzeit werden Lüftungsanlage, Elektrik und Sanitäranlagen eingebaut. Fußböden und Wandverkleidung folgen. „Wir haben noch viel vor uns, aber wir liegen im geplanten Zeitrahmen“, sagt Projektleiter Marcus Hertel von der städtischen Hochbauabteilung. Vom Neubau zum Bestandsgebäude wurde ein Durchbruch gemacht, der später kaum mehr auffällt. Der Haupteingang wird nun in den Neubau verlegt.

Nach der Sommerpause werden die Kindergartenkinder in den Neubau einziehen und somit den Altbau neben dem Bürgerhaus freimachen. Denn dann wird man auch in den jetzigen Bestandsbau eingreifen und neue Wände ziehen müssen, so die Planungen der städtischen Hochbauabteilung. Der bereits bestehende Gruppennebenbau im Bestandsgebäude muss zum Beispiel um einen halben Meter angehoben werden, um dort – wie jetzt im Neubau – Barrierefreiheit herzustellen. Das bedeutet aber auch, dass dort das Dach erhöht und erneuert werden muss, was einen nicht unerheblichen Aufwand mit sich bringt. Wenn der Altbau fertig saniert wird, kann auch die neue zweite Gruppe in der Kita St. Gabriel ihren Betrieb aufnehmen.

Trägerin der Kindertageseinrichtung St. Gabriel ist die katholische Kirche im Erzbistum Paderborn. Bauherrin ist jedoch die Stadt Rietberg, die dazu beitragen will, dass der große Bedarf an zusätzlichen Kindergartenplätzen schnell behoben wird. Der Stadtrat hat für den Anbau 1,25 Millionen Euro bereitgestellt.

Bild: 56 Quadratmetern wird die Turnhalle der größte Raum im Kindergarten-Neubau. Foto: Stadt Rietberg

Quelle: Stadt Rietberg