Gartenschaupark in Neuenkirchen im Zeichen der Radfahrer

„Am 29. Mai geht es rund um Gartenschaupark Rietberg“, versprechen die Initiatoren des ersten großen Radfestes im Kreis Gütersloh. „Einen Tag lang steht im Park Neuenkirchen alles im Zeichen der Radfahrer“, erklärt Albrecht Pförtner, Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT, die gemeinsam mit der Stadt Rietberg und der Park GmbH für die Premiere von „Viva Velo“ verantwortlich zeichnet. Pförtner stellte jetzt gemeinsam mit Mitarbeiterin Carmen Müller, Frank Nüsser von der Kreispolizeibehörde, Kerstin Thüer von der Touristikabteilung der Emskommune sowie Karin Assmann und Helmut Kammermann von der Gartenschaupark GmbH in einem Pressegespräch das detaillierte Programm vor.

Demnach erwartet alle Besucher zwischen 11 und 18 Uhr eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Information und Mitmachaktionen, die sich alle um das Thema Fahrrad drehen. „Wir erwarten Gäste aus dem gesamten Kreisgebiet und den weiteren umliegenden Kommunen“; so Pförtner. „Dabei bietet es sich an einem solchen Tag an, selbst mit dem Rad anzureisen.“ Dazu werden aus verschiedenen Orten Sternfahrten in geführten Gruppen angeboten, „natürlich in familienfreundlichem Tempo“, so Kerstin Thüer. Gestartet wird in Gütersloh, Herzebrock-Clarholz, Schloß Holte-Stukenbrock, Steinhagen und Verl. Die Anmeldeinformationen finden sich im Internet auf der Homepage www.viva-velo.de.

„Mitmachen lohnt sich, denn alle Sternfahrer erhalten am Aktionstag freien Eintritt in den Park“, lädt Karin Assmann ein. Rietbergs Bürgermeister Andreas Sunder wird die Besucher um 11 Uhr am Eingang Stennerland, zentralem Zugang für alle Radler am 29. Mai, willkommen heißen und die Premierenveranstaltung offiziell eröffnen. Lokalradio live heißt es dann bis 13 Uhr. Um 11.30 Uhr, 14 Uhr und 15.45 Uhr verblüfft das Doc-Team mit einer spektakulären Stunt-Bike-Show. „Es ist schier unglaublich, was die Mitglieder der Gruppe mit Zwei- und Einrädern machen können“, so Carmen Müller.

Statt nach vorn geht es für Wagemutige mit dem Sky Bike in die Höhe – „auch das eine spektakuläre Sache, bei der jeder auch mitmachen kann“, verspricht Helmut Kammermann. Richtig schräg, skurril, unterhaltsam und dennoch höchst musikalisch ist die Show des niederländischen Ensembles „t BrabantsFietsharmonisch Orkest“, die Musiker werden um 13 Uhr, 14.45 Uhr und 16.15 Uhr für stimmungsvolle Unterhaltung im Park sorgen. Rund um’s Rad geht es auf der Tourismusmeile, hier stellen Touristikabteilungen der Kommunen ihre vielfältigen Angebote speziell für Radwanderer vor. Am Eingang Stennerland wird eine Fahrradcheck- und -putzaktion angeboten.

Frank Nüsser von der Kreispolizeibehörde übernimmt  auf Wunsch die Registrierung der Besucherräder unter dem Aspekt der Diebstahlprävention. Fahrradparcours, -simulator, ein Rollstuhlrad, Fun-Bikes und vieles mehr stehen bereit und dürfen fleißig getestet und genutzt werden. Fahrradhändler aus Rietberg zeigen Messeneuheiten und beraten individuell alle interessierten Besucher. Eine T-Shirt- und Kartendruckaktion gehört ebenso zum Angebot wie natürlich auch die gastronomische Versorgung.

Und auch ein Wettbewerb ist Bestandteil des ereignisreichen Radfestes, gemeinsam mit Rietbergs Stadtmaskottchen Rieti können Radfahrer Fotos schießen und diese per Email an die pro Wirtschaft GT senden oder auf deren Facebook-Account einstellen. Prämiert wird der Schnappschuss mit dem lustigsten, ungewöhnlichsten und besonderen Drahtesel. Einzige Bedingung: Das Rad muss verkehrstauglich sein.

„Unsererseits sind alle Vorbereitungen für einen tollen Feiertag im Park getroffen, jetzt hoffen wir nur noch auf gutes Wetter“, so Abrecht Pförtner. „Viva Velo“ soll zu einer dauerhaften Einrichtung im Kreis Gütersloh werden mit wechselnden Ausrichtungsorten. „Damit bieten wir allen in unserem Erfolgskreis GT die Möglichkeit, sich geführt und mit vielen Aktionen wechselweise besser kennen zu lernen.“