Exklusive Betten nach eigenen Wünschen

Wer das Individuelle mag und nicht bloß ein Schlafzimmer aus dem Katalog, der ist bei Matthias Pauleickhoff an der richtigen Adresse. Der Neuenkirchener, seit fast fünf Jahren selbstständig mit seiner Firma paulmar, verkauft Boxspring-, System- und Polsterbetten. Wie ein solches Unikat von der ersten Idee über die Planung und handwerkliche Fertigung bis zur Auslieferung entsteht, erzählte er jetzt Bürgermeister Andreas Sunder, der im Rahmen seiner regelmäßigen Unternehmensbesuche bei der Firma paulmar zu Gast war.

„Was wir hier im Showroom zeigen, sind nur Beispiele“, erklärte Pauleickhoff. Entscheidend seien das Individuelle, die Wünsche und Vorstellungen der Kunden, die sich im Gespräch ergeben. „Dieser direkte Austausch mit den Kunden ist mir sehr wichtig“, sagt der gelernte Tischler. Er entwerfe nicht nur das Bett, sondern stimme auch die Matratze, die Unterfederung, sowie Kissen und Decken auf einen gesunden Schlaf und den perfekten Komfort ab. Auch vorhandene Betten können so ein neues Schlafgefühl erhalten. „Unser Service hört allerdings nicht beim Bett auf. Kombinierbare Nachttische, Wandpaneele und die Beleuchtung gehören ebenfalls zu unserem Portfolio – und nahezu alles ist selbstgefertigt“, so Matthias Pauleickhoff.

Für paulmar ist Qualität besonders wichtig. Deshalb wird auch besonderer Wert auf die Auswahl der Zulieferer einzelner Komponenten gelegt. Viele Speziallisten finde der Fachmann in Rietberg. Das führe zu kurzen Wegen und einer schnellen, unkomplizierten Umsetzung von neuen Ideen, erläuterte er Andreas Sunder sowie Miriam Bürger von der städtischen Wirtschaftsförderung, warum er sich am Standort Rietberg wohlfühlt.

Die Kunden kommen zum einen aus der Umgebung; weil sich der gute Service herumspricht, oder sie einfach durch das Vorbeifahren am Firmensitz an der Detmolder Straße aufmerksam werden. Aber auch weit über die Region hinaus sind paulmar-Betten in Hamburg oder Berlin ebenso bekannt wie in der Schweiz und in Spanien. Kontakte und Weiterempfehlungen machen es möglich.

„Nicht nur die Qualität unserer Produkte, sondern auch die direkte Anlieferung inklusive fachgerechter Montage ist mir sehr wichtig“, so Pauleickhoff. Denn wer einmal bei paulmar gekauft hat, soll möglichst lange mit dem Kauf zufrieden sein. „Ein solches Bett kauft man eben nicht alle paar Jahre neu“, erklärte der Neuenkirchener dem Bürgermeister.

Seine Firma hat Matthias Pauleickhoff auf dem Hof seiner Großeltern eingerichtet und erweitert sie nach und nach. Andreas Sunder und Miriam Bürger überzeugten sich vor Ort von den Fortschritten. In Kürze sollen auch die derzeit noch ins Modeatelier seiner Mutter ausgelagerten Näharbeiten am Firmensitz von paulmar konzentriert werden. Der Name steht übrigens für die Anfangsbuchstaben seiner Namen: Pauleickhoff und Matthias – das R steht für Rietberg.

Bild: Bürgermeister Andreas Sunder und Miriam Bürger von der städtischen Wirtschaftsförderung (hinten) ließen sich von Matthias und seiner Frau Katharina den Showroom und die Werkstatt bei paulmar zeigen. Foto: Stadt Rietberg

Quelle: Stadt Rietberg