Erstes öffentliches WC an der Rathausstraße

Die Stadt Rietberg hat nun endlich eine öffentlich zugängliche Toilette. Im Gebäude Rathausstraße 38, auf der Rückseite der neuen Touristik-Information, ist ein behindertengerechtes WC täglich zwölf Stunden zugänglich. Kostenfrei.

Architekt Leon Meyer hat jetzt die Schlüssel an Bürgermeister Andreas Sunder übergeben. Obwohl: Einen Schlüssel brauchen Passanten und Touristen gar nicht. Per Knopfdruck lässt sich die Tür täglich von 8 bis 20 Uhr öffnen. Von einem hellen und freundlichen Vorraum führt eine weitere Tür zu der ebenso reinlichen und weißen Einheitstoilette, also ohne Geschlechtertrennung. Verlängertes WC, zugehörige Handgriffe, unterfahrbares Waschbecken, schwenkbarer Spiegel und ein Alarmknopf für den Notfall gehören zur schlichten und pflegeleichten Ausstattung. Alles barrierefrei und rollstuhlgerecht.

Außerhalb der Kernzeit haben Menschen mit Behinderung rund um die Uhr mit dem Euro-WC-Schlüssel – einem europaweit einheitlichen Schließsystem – Zutritt zu dem Behinderten-WC. Die Reinigungskräfte der Stadt Rietberg kümmern sich um die regelmäßige Säuberung der Toilette. Eine Ausschilderung von der Rathausstraße ist bereits in Auftrag gegeben und folgt in Kürze.

„Ich bin froh, dass wir diese Einrichtung nun endlich in Betrieb nehmen können“, freut sich Stadtoberhaupt Andreas Sunder. Denn der Wunsch nach einer öffentlichen Toilette wird schon seit vielen Jahren diskutiert. „Dass wir sie so zentral, mitten in der Einkaufsstraße, installieren konnten, ist wirklich ein Glücksfall.“ Der Bau-, Planungs- und Verkehrsausschuss hatte Sunders Vorschlag zu diesem Standort vor zweieinhalb Jahren zugestimmt, als klar war, dass die Häuser Rathausstraße 36 und 38 renoviert werden. „Ich weiß, dass es eine große Nachfrage nach einem öffentlichen WC gibt“, so Sunder weiter, „zumal wir in Rietberg immer mehr Gäste von außerhalb haben.“ Das öffentliche WC an der Rückseite der Touristik-Information ist eine gute Ergänzung zu der »Netten Toilette«, die manche Gaststätten in der Stadt anbieten.

Bild: Andreas Sunder (links) und Leon Meyer zeigen den Eingang zu dem öffentlichen WC von der Straße Im Ennebutt aus, hinter der Touristik-Info. Foto: Stadt Rietberg