Dämmershopping im besonderen Lichterglanz

Das nächste Dämmershopping, die verlängerte Öffnungszeit am Freitagabend, steht in dieser Woche unter besonderen Vorzeichen. Denn pünktlich zum Dämmershopping wird am 11. Dezember erstmals eine spezielle Illumination im Rahmen des Rietberger Winterzaubers angeschaltet.  

An sechs Punkten entlang der Rathausstraße, zwischen Nordtor und Südtor, will die Stadtmarketing Rietberg GmbH mit einer speziellen Beleuchtung eine besondere Weihnachtsstimmung erzeugen. An zwei Stellen werden Bäume zauberhaft angestrahlt. Dazu erstrahlen auch der Handbrunnen am Südtor und mehrere Gebäude in ganz neuem Licht, darunter das Alte Gericht, das Rathaus und die alte Sparkasse. An dieses Gebäude werden sogar weihnachtliche Botschaften projiziert. Bürgermeister Andreas Sunder, der die Idee zu dieser Aktion hatte, möchte mit der Illumination eine besonders schöne Atmosphäre in der Innenstadt schaffen, und auch Peter Milsch, Geschäftsführer der Stadtmarketing Rietberg GmbH, freut sich über die neue Attraktion: „Wir hoffen, die Besucher im Historischen Stadtkern mit der Aktion in dieser ungewöhnlichen Zeit in Weihnachtsstimmung zu versetzen.“ Die Beleuchtung wird erstmals am Dämmershopping-Freitag angeknipst und soll dann bis zum 27. Dezember täglich von 16 bis 21 Uhr erstrahlen.

Zusätzlich – und als Ergänzung zu den vier Rietberg-Feuer-Stelen an Nord- und Südtor – werden entlang der Rathausstraße vier Fackeln aufgestellt, um dem Abend eine feurige Atmosphäre zu verleihen. 16 weitere dieser Fackeln sind bestellt und werden die bereits vorhandenen bei den nächsten Dämmershopping-Abenden im kommenden Jahr ergänzen.

Bis 21 Uhr laden die Einzelhändler in der City zum Bummeln und Weihnachts-Shopping ein, auch die elf Kunsthandwerker in den temporären Geschäften sind bis 21 Uhr für die Kunden da. Wie immer müssen die üblichen Abstands- und Hygieneregeln beachtet werden, das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist Pflicht. Zum Ende des Einkaufsabends können sich die Kunden dann auch Leckereien aus der heimischen Gastronomie mit nach Hause nehmen.

Auch die Touristikinformation an der Rathausstraße 38 schließt sich den verlängerten Zeiten an und öffnet an diesem Freitag bis 20 Uhr. Dann können sich die Kunden auch noch mit Unterstützer-Gutscheinen versorgen. Bekanntlich kostet jeder Gutschein 15 Euro, dafür können in den teilnehmenden Geschäften aber Waren im Wert von 20 Euro erworben werden. Die Stadt Rietberg hatte zur Ankurbelung des Einzelhandels seinerzeit 200.000 Euro zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass 40.000 Gutscheine zur Verfügung standen. Davon sind inzwischen 25.569 Exemplare verkauft (Stand: Dienstag, 14 Uhr).

Quelle: Stadtmarketing Rietberg