Category Archives: Rietberg Allgemein

Touristikinformation als barrierefrei ausgezeichnet

Die Touristikinformation der Stadt Rietberg hat jetzt das bundesweit gängige Zertifikat »Barrierefreiheit geprüft« im System »Reisen für Alle« erhalten. »Reisen für Alle« ist eine bundesweit einheitliche Kennzeichnung des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) im Bereich Barrierefreiheit. Die Touristik-Information in der Rathausstraße 38 gilt insbesondere für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer als barrierefrei. Das Gebäude

Bußgeld bei Verstoß gegen das Glasverbot

Der Name klingt sperrig, denn wer weiß schon so genau, wozu eine „Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Rietberg“ gut ist? Vereinfacht gesagt, ist dieses Papier eine Vorschriftensammlung für ganz viele verschiedene ordnungsrechtliche Bereiche in der Stadt Rietberg. Unter anderem ist dort das Glasverbot an Karneval geregelt

Zaun ist fertig – Hunde dürfen laufen

Rietbergs neue Hundewiese am Tiergartenweg nimmt Formen an. Ab Ende dieser Woche kann die dann eingezäunte Freilauffläche für Hunde genutzt werden. Rund 20.000 Euro lässt sich die Stadt Rietberg diese Wiese, die alle Bürger unkompliziert nutzen können, kosten. Mitte dieser Woche ist die rund 3000 Quadratmeter große Fläche eingezäunt worden. Ein Bereich wurde zum Abstellen

Mitgliederversammlung der Mastholter Rotkreuzler

Traditionell zeitnah nach dem Jahreswechsel lud der DRK Ortsverein die Helfer aus dem südlichen Stadtteil zur Mitgliederversammlung und Jahresrückblick ein. So konnte Rotkreuzleiter Holger Geistmeier auf voll besetzte Reihen blicken. Sein Rückblick und Dank wurde ebenfalls ergänzt durch den Vorsitzenden des DRK Ortsvereins Rietberg, Dieter Nowak, sowie der Vertreter des DRK Kreisverbandes, Michael Schumacher und

Alles in einem Regal: Bücher und Filme zum Klimaschutz

Die Stadtbibliothek und Rietbergs Klimaschutzmanagerin machen gemeinsame Sache: In der städtischen Bücherei ist ein komplettes Regal nun mit Büchern und Filmen aus dem Themenbereich Energie, Klima- und Umweltschutz bestückt. Ab dem 15. Februar steht es allen Bibliothekskunden zur Verfügung. Mit dem Themenbereich »Klimaschutz und Nachhaltigkeit« – so ist das Regal überschrieben – erweitert die Stadtbibliothek

Ein Leben für Kunst und Wissenschaften

Das Lebenswerk eines 90-Jährigen zusammenzufassen ist oft nicht leicht. Erst recht nicht, wenn es um Dr. Wilfried Koch geht – anerkannter Maler, Kunsthistoriker, Graphiker, Musiker, Lehrer, Bildhauer und Belletrist aus Varensell. Anlässlich dessen 90. Geburtstages hat er nun selbst eine Ausstellung zusammengestellt, die im Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch einen Querschnitt seines umfangreichen Schaffens

Thermografie-Aktion zeigt Schwachstellen am Haus auf

Gegen eine schlecht gedämmte Außenhülle anzuheizen, ist keine gute Idee. Denn ein Großteil der Wärme bleibt nicht in den eigenen vier Wänden, sondern verlässt sie sofort wieder – das ist kostspielig und belastet die Umwelt. Wer Schwachstellen am eigenen Haus vermutet, hat jetzt die Chance, an einer Thermografie-Aktion teilzunehmen und diese Stellen sichtbar zu machen.

Von der Krabbelgruppe bis zum Erste-Hilfe-Kursus

Schon jetzt sind Anmeldungen möglich für das neue FuN- Programm im Kreisfamilienzentrum Rietberg. FuN steht für Familie und Nachbarschaft und richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von sechs bis 18 Monaten beziehungsweise eineinhalb bis drei Jahre. An acht Vormittagen geht es um die Entwicklungsförderung des Kindes, Wahrnehmungsübungen, Lieder, Spiele und eine Gesprächsrunde mit

Pläne zur Umgestaltung Rathausstraße präsentiert

Etwa 40 Interessenten sind der Einladung der Stadtverwaltung gefolgt und haben sich jetzt die aktuellen Pläne für die Umgestaltung eines Teils der Rathausstraße erläutern lassen. Im Ratssaal des Alten Progymnasiums präsentierte Ralf Düspohl vom Büro Röver das Projekt, das eine Veränderung des Fahrbahnbereichs auf Höhe des Historischen Rathauses vorsieht. Demnach wird die Fahrbahn der Rathausstraße

Bürgermeister spendet an Ehrenamtliche

Spende statt Post: Bürgermeister Andreas Sunder verzichtet ab sofort darauf, seinen Weihnachtsbrief in gedruckter Form per Post zu verschicken. Porto und Arbeitsaufwand haben sich in den vergangenen Jahren summiert – hinzu kam der nicht gerade umweltfreundliche Verbrauch von Papier. Das eingesparte Geld spendet Rietberges Bürgermeister jetzt jedes Jahr an Ehrenamtliche in Rietberg. Den Anfang macht