Category Archives: Rietberg Allgemein

Neuland-Campus bei Wirtschaftsgespräch vorgestellt

Endlich wieder Gelegenheit zum persönlichen Gespräch, endlich wieder Möglichkeiten zum netzwerken von Angesicht zu Angesicht. Nach einem Jahr Pause war das Wirtschaftsgespräch der städtischen Wirtschaftsförderung eine gut besuchte und gelungene Veranstaltung. Rund 140 Unternehmer aus dem gesamten Stadtgebiet waren der Einladung von Bürgermeister Andreas Sunder und Wirtschaftsförderin Renate Pörtner in die Cultura gefolgt. Nach einem

Teilen und tauschen – Bücher bleiben im Kreislauf

Was tun mit ausgelesenen Büchern? Bevor diese ungenutzt Regale füllen oder im Keller verstauben, freuen sich vielleicht andere Leseratten noch darüber. Für einen einfachen und kontaktlosen Austausch sind jetzt sechs neue Bücher-Tausch-Schränke in allen Stadtteilen Rietbergs installiert worden. Die Bürgerstiftung Rietberg hat sich darum gekümmert. Vor eineinhalb Jahren wurde der erste öffentliche Bücherschrank am Ribérac-Platz,

Dem Gartenschaupark ein Gesicht gegeben

Er ist der Mann, der dem Gartenschaupark ein Gesicht gegeben hat. Nach mehr als vier Jahrzehnten im Dienst der Stadt Rietberg ist Peter Milsch, Geschäftsführer der Gartenschaupark Rietberg GmbH und Stadtmarketing Rietberg GmbH, nun offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. Bürgermeister Andreas Sunder, Aufsichtsratsvorsitzender beider Gesellschaften, würdigte den 63-Jährigen in einer kleinen Feierstunde im Gartenschaupark

Fristen für Briefwahl unbedingt beachten

Gut eine Woche vor der Bundestagswahl hält der Trend zur Briefwahl bei der Stadt Rietberg unvermindert an. Von insgesamt 21.843 Wahlberechtigten hatten bis Freitag, 17. September, 8230 Bürgerinnen und Bürger Briefwahlunterlagen angefordert. Das entspricht einem Anteil von 37,68 Prozent. Wer per Brief wählen möchte, sollte die Fristen beachten. Online können die Briefwahlunterlagen nur noch bis

Kanalsanierung ohne zu baggern

In den kommenden Wochen stehen in Neuenkirchen, Rietberg und Westerwiehe einige Kanalsanierungen an. Die Schäden an Schmutz- und Regenwasserkanal können glücklicherweise in geschlossener Bauweise saniert werden, also ohne Aufgrabung. Dennoch lassen sich Verkehrsbehinderungen nicht vollständig vermeiden. Sanierungsfahrzeuge verschiedener Firmen müssen über mehrere Monate immer wieder einmal an den Schächten stehen. Die Stadtverwaltung Rietberg bittet um

Firma Peuckmann kriegt jedes Problem gebacken

Wenn sie nicht wären, würden vielerorts kleinere Brötchen gebacken werden − oder schlimmstenfalls gar keine. Denn Inhaber und Mitarbeiter der Firma Peuckmann in Rietberg sorgen dafür, dass in Bäckereien störungsfrei gearbeitet werden kann. Wo eine Maschine streikt oder nicht mehr rund läuft, ist das Team von Peuckmann zur Stelle. Kürzlich ist das Unternehmen von Verl

Stadt übernimmt weitere Friedhöfe

Zum Jahresbeginn 2022 wird die Stadt Rietberg die katholischen Friedhöfe in Neuenkirchen und Varensell übernehmen. Schon vor eineinhalb Jahren waren die Friedhöfe in Rietberg am Johannesweg und am Franziskusweg sowie in Bokel in die Verantwortung der Stadt Rietberg gewechselt. Mit diesem Ansinnen war die katholische Kirchengemeinde an die Stadt herangetreten. Schließlich ist das Bestattungswesen ursächlich

Zusätzliche Bürgerbäume für den Herbst geplant

Der Klimawandel stellt auch die städtischen Bäume vor große Herausforderungen. Viele kommen mit den veränderten Bedingungen nicht klar und mussten gefällt werden. 513 binnen eines Jahres. Das geht aus der Baumbilanz hervor, die die Stadt Rietberg jetzt im Umwelt-, Klima- und Grünflächenausschuss vorlegte. Vor allem die anhaltende Trockenheit in den Sommern 2019 und 2020 hat

Kleine Kapelle, großer Sanierungsbedarf

Die Rietberger Johanneskapelle ist ein echtes Schmuckstück – allerdings bräuchte sie dringend eine Frischzellenkur. Die Stadt Rietberg erhofft sich Fördermittel für die kostspielige Sanierung. Bürgermeister Andreas Sunder hat sich daher sehr über einen Besuch von Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, gefreut. Gemeinsam mit Landtagspräsident André Kuper (CDU)

Schulzentrum hat vorübergehend neuen Zugang

Das neue Schuljahr startet für die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen mit einem neuen Eingang zum Schulzentrum. Der ist aus organisatorischen Gründen um einige Meter nach rechts verlegt worden. Feuerwehrzufahrt und Eingang zum Schulzentrum verlaufen nun – gesichert mit Absperrzäunen – vorübergehend mitten durch das Baufeld. „Dieser Zustand ist allerdings nur für etwa vier