Category Archives: Rietberg Allgemein

Grafschaftslauf: Strecke ist jetzt für Läufer, Wanderer und Radler ausgeschildert

Im vergangenen Jahr musste die Premiere coronabedingt ausfallen, doch diesmal soll es klappen: Am Sonntag, 29. August, können Läuferinnen und Läufer aus nah und fern erstmals beim Grafschaftslauf an den Start gehen. Die 28,86 Kilometer lange Strecke führt durch die drei Städte Rietberg, Verl und Schloß Holte-Stukenbrock, die einst alle zur Grafschaft Rietberg gehörten. Wer

Freibad öffnet am 30. Mai nur für Schwimmer

Die kreisweite 7-Tages-Inzidenz liegt unter 100. Das bedeutet freie Bahn für die Öffnung des Rietberger Freibads. Ab Sonntag, 30. Mai, sind Schwimmer willkommen. Die Liegewiese, das Kinderplanschbecken, die Rutsche und der Sand-Matsch-Bereich öffnen allerdings noch nicht. Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr, samstags von 7 bis 19 Uhr und sonntags von

Jetzt Anträge auf Verlängerung stellen

Zur Würdigung sowie Unterstützung unentgeltlichen Engagements hat die Bürgerstiftung vor einigen Jahren die Ehrenamtskarte des Landes NRW in Rietberg eingeführt. Jetzt weist Geschäftsführer Heiner Rasche darauf hin, dass sämtliche Inhaber einen Antrag auf Verlängerung stellen müssen. Die Ehrenamtskarte wird immer für einen Zeitraum von drei Jahren ausgestellt, dann muss sie erneut beantragt werden. Alle aktuellen

Dauerkartenverkauf für Freibadsaison startet

Wann das Rietberger Freibad diesen Sommer öffnet, steht noch nicht genau fest. Das Land Nordrhein-Westfalen hat in seiner am Freitag veröffentlichten Coronaschutzverordnung aber zumindest die Rahmenbedingungen festgelegt. Ab einer stabilen kreisweiten 7-Tages-Inzidenz von unter 100 darf die Stadt das Freibad zum Zwecke der Sportausübung betreiben. Ab einer Inzidenz von unter 50 dürfen auch die Liegewiese,

Ein Quartier versorgt sich selbst

Was Dr. Reinhold Brummel und sein Sohn Christoph gerade in der Neuenkirchener Ortsmitte planen, dürfte der erste Quartiersstromspeicher im gesamten Stadtgebiet sein. Sie wollen zahlreiche Mietwohnungen mit eigenem Strom aus der Sonne und einem Blockheizkraftwerk versorgen. Diese neue Photovoltaikanlage bringt die Stadt Rietberg im bundesweiten »Wattbewerb« wieder ein Stück weit voran. Ziel ist, die Anzahl

Stadt Rietberg nutzt nun die Luca-App

Auch bei der Stadt Rietberg und im Gartenschaupark Rietberg kann jetzt die Luca-App genutzt werden, um den eigenen Besuch zu registrieren. Für die Kontaktverfolgung im Falle einer Covid-19-Infektion ist die Luca-App auf dem eigenen Smartphone eine einfache Hilfe. Nun können Bürgerinnen und Bürger, die auf ihrem Smartphone die Luca-App installiert und einmalig Name, Adresse und

Unterstützer-Gutschein geht in die zweite Runde

Der Unterstützer-Gutschein in Rietberg war und ist ein großer Erfolg. Die 40.000 Exemplare, die im September 2020 in den Verkauf gegangen sind, sind inzwischen vergriffen. Die Stadtmarketing Rietberg GmbH plant daher eine zweite Auflage. Die neuen Gutscheine sind ab der nächsten Woche erhältlich. 15.000 weitere Unterstützer-Gutscheine kommen dann in den Verkauf. Ziel ist es nach

Das Firmendach für Solarstrom nutzen

Luftaufnahmen von Rietberg zeigen, dass auf vielen Firmendächern noch Potenzial für die Nutzung von Solarenergie schlummert. Die heimischen Unternehmen können von der Nutzung erneuerbarer Energien wirtschaftlich profitieren – und zugleich die Energiewende voranbringen. Der Gedanke ist ideal für Gewerbe und Industrie: Die Sonne als unerschöpfliche Energiequelle bietet Kostenvorteile, Versorgungssicherheit und ist gelebter Klimaschutz. Daher möchte

Jeder Eimer hat seine eigene Nummer

Die Mülleimer am Straßenrand quellen über und niemand räumt sie leer. Solche Beschwerden erreichen die Stadtverwaltung Rietberg immer mal wieder. Mit einem einfachen Rezept wird nun Abhilfe geschaffen: Alle städtischen Abfallbehälter wurden nummeriert, damit volle Eimer einfacher gemeldet werden können. Rund 370 Abfalleimer sind in den Ortsteilen der Stadt Rietberg aufgestellt. Die Hälfte aller Müllbehälter

Rathaus wird für eine Stunde dunkel

Licht aus für eine Stunde – so setzen viele Städte und Unternehmen weltweit am Samstag, 27. März, ein Zeichen für mehr Klimaschutz. Bekannte Bauwerke stehen wieder in symbolischer Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor und der Big Ben in London. Auch Rietberg ist wieder dabei und schaltet eine Stunde lang die Beleuchtung für das