Category Archives: Politik Rietberg

Neuenkirchen hat einen neuen Ortsvorsteher

Die Stadt Rietberg hat einen neuen Ortsvorsteher für den Stadtteil Neuenkirchen: Michael Streiß übernimmt diese Aufgabe, nachdem seine Vorgängerin Bärbel Diekhans das Amt aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen Anfang Mai niedergelegt hatte. Einstimmig hat der Rat der Stadt Rietberg den 55-jährigen Rietberger als neuen Ortsvorsteher gewählt. Weil die CDU bei der vergangenen Kommunalwahl 2014 die

3 Millionen Förderung für klimaneutrale Stadt

Es ist keineswegs selbstverständlich, dass die Stadt Rietberg Fördergelder von Land und Europäischer Union in Höhe von mehr als drei Millionen Euro erhält. Deshalb kam Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl jetzt persönlich aus Detmold nach Rietberg, um Bürgermeister Andreas Sunder den Zuwendungsbescheid zu überreichen. Eine klimaneutrale Stadtverwaltung bis zum Jahr 2022 ist Rietbergs Ziel. Um dies erreichen

Wahlbriefe bis Samstag zurückschicken

3500 Rietberger haben sich bereits um die Briefwahlunterlagen für die Europawahl an diesem Sonntag, 26. Mai, bemüht. Wenn diese Bürger wirklich ihre Stimme abgeben, liegt die Wahlbeteiligung in Rietberg schon jetzt bei 16,15 Prozent. In Rietberg sind 21.669 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Davon dürfen 1.592 erstmals ihre Stimme abgeben. 184 Wahlhelfer sind am Sonntag ehrenamtlich

Rietberger Stadtrat sagt „Ja“ zu Europa

„Ja zu Europa“, sagen Rietbergs Ratsvertreter einstimmig über alle Parteigrenzen hinweg. Geschlossen werben sie darum, dass alle wahlberechtigten Rietberger am Sonntag, 26. Mai, von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und an der Europawahl teilnehmen. „Nicht wir allein, sondern nur ein starkes, demokratisches Europa kann die heutigen und zukünftigen Herausforderungen bewältigen“, sagt beispielsweise Judith Wulf. Die FWG-Ratsfrau

Verjüngung für Rietbergs Ratsfraktionen

19 junge Rietberger interessieren sich so sehr für die Lokalpolitik in ihrer Heimatstadt, dass sie jetzt einen mehrwöchigen Schnupperkurs besuchen. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung hat Bürgermeister Andreas Sunder die Schülerinnen und Schüler in deren »Wunsch-Parteien« entsandt. In den nächsten Wochen werden sie hautnah an den politischen Beratungen der Fraktionen und der Fachausschüsse teilnehmen. Das Interesse

Junge Leute schnuppern in Kommunalpolitik

Mit einem neuen Projekt sind die Stadt Rietberg und gemeinschaftlich alle politischen Fraktionen des Stadtrats gestartet, um Schüler und Jugendliche für die Kommunalpolitik vor Ort zu interessieren. In der Aula des Schulzentrums hat Bürgermeister Andreas Sunder den Startschuss gegeben für das erste Schüler- und Jugendparlament Rietbergs. Dabei sollen Mädchen und Jungen der Klassen 9 bis

Kein neuer Recyclinghof für Rietberg

Die Stadt Rietberg wird keinen Recyclinghof in Kooperation mit der GEG (Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh) errichten. Stattdessen können die Bürger ihre Abfälle weiterhin wie gehabt bei der Hermann Kathöfer GmbH entsorgen. Das haben die Mitglieder des Umwelt- und Klimaausschusses in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen. Der Stadtrat muss diese Entscheidung in seiner Sitzung

Europa soll weiter zusammenwachsen

Das Goldene Buch der Stadt Rietberg ist um einen internationalen Eintrag reicher: Auf Einladung von Rietbergs Bürgermeister Andreas Sunder hat sich jetzt Jan Kasprowicz mit seiner Signatur in dem Buch verewigt. Kasprowicz ist Bürgermeister der polnischen Gemeinde Gietrzwałd, zu der auch das Dorf Naterki gehört. Zu Naterki bestehen seit fast 30 Jahren freundschaftliche Verbindungen aus

Bußgeld bei Verstoß gegen das Glasverbot

Der Name klingt sperrig, denn wer weiß schon so genau, wozu eine „Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Rietberg“ gut ist? Vereinfacht gesagt, ist dieses Papier eine Vorschriftensammlung für ganz viele verschiedene ordnungsrechtliche Bereiche in der Stadt Rietberg. Unter anderem ist dort das Glasverbot an Karneval geregelt

23.882 Rietberger wählen ihren Bürgermeister

Für die Bürgermeisterwahl in Rietberg sind die ersten Stimmen bereits abgegeben. Bis Dienstagmittag hatten 2153 Bürger ihre Briefwahlunterlagen beantragt, 1253 Stimmzettel sind bereits zurückgeschickt worden. Für die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 16. September, sind insgesamt 23.882 Rietberger wahlberechtigt. Darunter befinden sich etwa 1.016 Erstwähler. Bei dieser Wahl geht es um das höchste Amt in der Stadt.