Category Archives: Rietberg Karneval

Bilanz zum sanitätsdienstlichen Einsatz rund um Karneval

Resümierend können wir als DRK Ortsverein Rietberg nach den drei Straßenkarnevalstagen auf ein recht ruhiges und friedliches Einsatzgeschehen in Rietberg zurück blicken. Nachdem bereits im Vorfeld die sanitätsdienstliche Absicherung der diversen Sitzungen reibungslos vonstattenging, galt unsere Konzentration in den letzten Tagen nun dem Straßenkarneval als Höhepunkt des karnevalistischen Treibens. Bereits in unserer Pressemitteilung vom 25.

Bauhof hat alle Hände voll zu tun

Wo Tausende feiern, da bleiben anschließende Aufräumarbeiten nicht aus. Mit 15 Mitarbeitern war das Team des städtischen Bauhofes am Dienstag schon um 7 Uhr auf den Beinen, um die Innenstadt von den Überresten des Straßenkarnevals zu befreien. Plastikbecher und -fläschchen, Pappteller und Zigarettenschachteln, aber auch einige Reste von Luftschlangen und Kostümen wurden zusammengefegt. Bis Mittag

Städtische Regelungen zum Straßenkarneval in Rietberg

Weiberfastnacht am 28. Februar, Rosenmontag am 4. März – zum Straßenkarneval werden in Rietberg wieder rund 15.000 feierfreudige Jecken erwartet. Die kommen nicht nur aus der Emsstadt selbst, sondern auch von außerhalb. Ihnen empfiehlt die Stadtverwaltung, möglichst mit dem öffentlichen Nahverkehr anzureisen. Aus den Rietberger Stadtteilen werden wieder Sonderbusse eingesetzt. Die Fahrpläne sind auf der

Bauhof dank Karneval und Winter im Dauereinsatz

Winterwetter und ausgelassene Karnevalsfeiern – beides zusammen hat den Bauhof der Stadt Rietberg in den vergangenen Tagen in Atem gehalten. Besondere Eile war am Vormittag des Rosenmontag geboten: Im Vorfeld des Kinderumzugs, der um 10.11 Uhr gestartet war, mussten die städtischen Mitarbeiter die Zugroute viermal streuen, weil es vorher geschneit hatte. Gegen 6.30 Uhr hatte

Bilanz zum sanitätsdienstlichen Einsatz zu Rosenmontag

Resümierend können wir als DRK Ortsverein Rietberg nach den drei Straßenkarnevalstagen auf ein recht ruhiges und friedliches Einsatzgeschehen in Rietberg zurück blicken. Nachdem bereits im Vorfeld die sanitätsdienstliche Absicherung der diversen Sitzungen reibungslos vonstattengingen, galt unsere Konzentration in den letzten Tagen nun dem Straßenkarnevals als Höhepunkt des karnevalistischen Treibens. Bereits in unserer Pressemitteilung vom 9.

Bilanz zum sanitätsdienstlichen Einsatz zum Altweiberkarneval

Resümierend können wir als DRK Ortsverein Rietberg auf ein relativ ruhiges und friedliches Einsatzgeschehen zum Altweiberdonnerstag in Rietberg blicken. Nach zwei Jahren, in denen der Rietberger Karneval durch Sturm beeinträchtigt wurde konnten wir nun gestern bei strahlendem Sonnenschein einen Altweibereinsatz ohne Wetterkapriolen abwickeln. Unser Einsatzkonzept mit der Basisstation in der Gesamtschule, sowie der Verteilung von

Alkoholprävention: Jugendliche besonders im Blick

In Sachen Jugendschutz, speziell im Bereich der Alkohol- und Drogenprävention, freut sich die Stadt Rietberg jetzt im Vorfeld des Straßenkarnevals über die Unterstützung der Kreispolizeibehörde Gütersloh. Mitarbeiter der Abteilung Sicherheit & Ordnung, Straßenverkehr haben sogenannte Alkoholkontrollscheiben jetzt gemeinsam mit den Polizeibeamten des Bezirksdienstes sowie Kriminaloberkommissarin Vanessa Ogan an Rietberger Verkaufsstellen verteilt. Sie sprachen überall dort

Sonderbusse bringen Jecken sicher nach Hause

Auch 2018 hat die Stadt Rietberg wieder einen Busverkehr organisiert, der die Narren an Altweiber und Rosenmontag aus den Stadtteilen in Rietbergs Altstadt bringt. Den Sonderbusverkehr zu den närrischen Tagen an Altweiber (8. Februar) und Rosenmontag (12. Februar) organisiert und bezahlt die Stadt Rietberg, damit Feierlustige sicher und zuverlässig nach Hause kommen. Während in den

Bilanz des DRK zum Rietberger Strassenkarneval 2017

Im letzten Jahr sind die Umzüge am Rosenmontag dem Tiefdruckgebiet „Ruzika“ und seinen Sturmböen zum Opfer gefallen, in diesem Jahr hat es den abendlichen Strassenkarneval der Altweiber getroffen. Die Wettervorhersagen stimmten uns bereits im Vorfeld besorgt, letztlich konnten wir den Einsatz an Altweiber jedoch recht ruhig und störungsarm abwickeln (wir berichteten mit einer vorherigen Pressemitteilung).

Bilanz des DRK zum Altweiberkarneval 2017

Nachdem uns die Wettervorherssage in diesem Jahr bereits im Vorfeld des Altweibertages Sorgen bereitet hat konnte der Einsatz trotz der widrigen Umstände alles in allem ruhig und störungsarm abgewickelt werden. Nachdem die Freigabe des Umzuges durch den Krisenstab der beteiligten Behörden und Sicherheitskräfte zunächst entschieden wurde, konnte der medizinische Einsatz des DRK plangemäß starten. Erwartungsgemäß