Berliner Nachwuchsartisten treten gleich zwei Mal auf

Ein fester Bestandteil im Rietberger Kultur-Terminkalender ist alljährlich die Absolventenshow der Staatlichen Artistenschule Berlin. Die Gartenschaupark GmbH als Veranstalterin freut sich, dass diese Show auch in diesem Jahr im Cultura-Rundtheater zu erleben sein wird – trotz Corona und obwohl viele Auftritte der jungen Künstler in der Umgebung abgesagt werden mussten. Am Dienstag, 1. September, ist das Programm „Kontraste“ an der Ems zu sehen. Und das sogar gleich zwei Mal.

Aufgrund der aktuellen Corona-Vorschriften stehen in der Cultura im Moment weniger Plätze als zu „normalen“ Zeiten zur Verfügung. Die Abendveranstaltung um 19 Uhr ist aus diesen Gründen bereits ausgebucht. Daher hat sich die Gartenschaupark GmbH entschlossen, eine zweite Veranstaltung am selben Tag zur familienfreundlichen Zeit anzubieten: Um 15.30 Uhr zeigen die Absolventen bereits zum ersten Mal ihr Können. Tickets für diese Show sind ab sofort erhältlich.

„Kontraste“ heißt das Programm, in dem Welten aufeinanderprallen. Hier erlebt man die ganze Bandbreite der Artistik. Schöne Frauen treffen auf starke Männer und schöne Männer treffen auf starke Frauen. Neun junge Künstlerinnen und Künstler sind nach ihrem erfolgreichen Abschluss der Staatlichen Artistenschule Berlin auf der Suche nach der eigenen künstlerischen Identität. Packende Tempo-Artistik trifft auf anrührende Adagio-Momente, Luftartistik trifft auf Jonglage, und die Jonglage begegnet der Bodenakrobatik. Aus der Melange der Möglichkeiten entsteht eine vielfältige und abwechslungsreiche Show, die die Zuschauer auch in diesem Jahr wieder begeistern dürfte. Die Regie liegt erneut in den Händen von Karl-Heinz Helmschrot, der auch bereits für die erfolgreichen Absolventenshows 2016 und 2019 verantwortlich war.

Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Natürlich gelten auch für diese Veranstaltung die aktuellen Corona-Schutzbedingungen. Mindestabstände müssen eingehalten werden, die einzelnen Besuchergruppen nehmen entsprechend mit Abstand voneinander Platz. Bis die Zuschauer auf ihrem Platz sind, müssen sie einen Mund-Nasenschutz tragen. Die Show kann aber ohne Maske verfolgt werden. Zudem müssen alle Besucher ihre Kontaktdaten angeben, um im Fall der Fälle die Rückverfolgung möglicher Infektionsketten zu ermöglichen. Das Dokument sollte im Idealfall schon vorab ausgefüllt und mitgebracht werden. Das Formular steht als Download bereit auf der Internetseite der Stadt Rietberg:

https://www.rietberg.de/fileadmin/user_upload/GARTENSCHAUPARK/Cultura_Anwesenheitsnachweis.pdf

Die Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem auch in der Touristikinformation an der Rathausstraße 38, Tel. (05244) 986100. Erwachsene zahlen 19,70 Euro. Kinder unter 14 Jahren erhalten 20 Prozent Rabatt, die reduzierten Tickets sind ausschließlich in der Touristikinformation erhältlich.

Quelle: Gartenschaupark Rietberg