Ausweichtermine für August geplant

Die Lesung mit Kultkicker Ansgar Brinkmann am 4. April in der Rietberger Cultura wird verschoben. Das hat die Fußballabteilung des TuS Viktoria Rietberg am Dienstagmorgen mitgeteilt. Die Viktoria reagiert damit auf die Anweisungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus in Deutschland. Zwei Ersatztermine stehen derzeit zur Debatte.

„Es ist maximal schade, dass wir absagen müssen. Denn wir sind nahezu ausverkauft“, sagt Viktorias Fußball-Obmann Ralf Peterhanwahr, fügt aber gleich hinzu: „Doch die Gesundheit der Bevölkerung hat die oberste Priorität. Daher ist die Verschiebung aus unserer Sicht alternativlos.“ Ansgar Brinkmann, als „Weißer Brasilianer“ bekannter Ex-Profi unter anderem von Arminia Bielefeld, sollte eigentlich am Freitag, 4. April, in der Cultura sein aktuelles Buch vorstellen.

In enger Abstimmung mit dem Management des Kultkickers sowie den geplanten Gästen Dirk „Vanni“ van der Ven (Ex-Profi von Arminia Bielefeld), Willi Landgraf (Rekord-Zweitligaspieler) und Peter Schultz (1Live-Moderator) hat die Viktoria nun zwei mögliche Ausweichtermine gefunden: So soll die Lesung entweder am Freitag, 21. August, oder eine Woche später am 28. August stattfinden. „Das müssen wir abschließend in den nächsten Tagen noch klären“, sagt Ralf Peterhanwahr.

So lange der genaue Termin noch nicht feststeht, bittet die Viktoria alle Inhaber einer Karte, Ruhe zu bewahren. Die gekauften Karten haben weiter Gültigkeit. „Selbstverständlich besteht aber auch die Möglichkeit, die Karte zurückzugeben, falls jemand an dem neuen Termin nicht kann. Wie das dann ablaufen würde, dazu melden wir uns, wenn der neue Veranstaltungs-Tag feststeht“, fügt Peterhanwahr hinzu. Er bittet alle Gäste um Verständnis.