Aufblasbare 15m-Burg im Gartenschaupark Rietberg

Deutschlandpremiere im Gartenschaupark: Wenn am kommenden Sonntag um 11 Uhr das Ritter- und Prinzessinnenfest beginnt, erleben Kinder, Eltern und Großeltern den ersten Einsatz einer ganz besonderen Attraktion. Denn: Aufgestellt sein wird eine aufblasbare 15 Meter hohe Burg, und die hat alles was auch zu solcherlei echten Gemäuern gehört: Sogar einen Turm, den die Mädchen und Jungen erklettern können.

„Erst zu Beginn dieser Woche haben wir das Exemplar geliefert bekommen, und nun sind wir riesig gespannt, wie unser Ritterschloss ankommen wird“, erklärt Karlheinz Elsässer, Inhaber der Event-Firma Kedz. Mit ihr arbeitet die Rietberger Gartenschaupark GmbH schon seit Jahren erfolgreich zusammen, unter anderem zu den Weltspieletagen, zum Familienfest des Fördervereins und zum Drachenfest.

Und auch das Piratenfest, das im vergangenen Jahr zumeist im Park Neuenkirchen das Ende der Sommerferien markierte, wurde mit Elsässers Anlagen durchgeführt. „Wir haben jetzt vier Jahre das Piratenmotto gehabt“; so Park-Geschäftsführer Peter Milsch, „und möchten nun etwas anderes, neues anbieten. Das System des Ritterfestes ähnelt den Piratenveranstaltungen, Ambiente und Aufgaben sind andere.“ Es sei ein Glücksfall, dass gerade in der Emskommune die große Ritterburg Veranstaltungspremiere feiern könne.

Aufblasbare Burg europaweit einzigartig

„Es gibt bisher in der der Bundesrepublik nur dieses eine Exemplar, vielleicht ist unsere Burg sogar noch europaweit einzigartig“, berichtet Karlheinz Elsässer und freut sich auf begeisterte Kinder am Sonntag, 17. August, zwischen 11 und 18 Uhr, die dann auch die Riesenrutsche in der Burganlage einweihen dürfen. Doch damit nicht genug, auch ein Ritter- und Prinzessinnendiplom wartet auf die jungen Besucher.

Hier gilt es bestimmte Aufgaben wie etwa die Bewältigung eines Parcours über einen Steg hinweg zu meistern. Am Ende wartet die Urkunde für die heimische Zimmerwand. Zudem darf gebastelt werden, ein Ritterschatz muss gefunden werden und auf Mutige wartet die Aufgabe, den Drachen zu bezwingen. Das geht am besten nach dem Besuch des Schminkstandes, an dem die kleinen Ritter passend für den „Kampf“ hergerichtet werden.

Märchenerzähler aus dem Sauerland zu Gast

Märchenkönig Vaross

Märchenkönig Vaross

Wer nach so vielen spannenden Erlebnissen einfach einmal ausruhen möchte, der kann das bei allerbester, fantasievoller Unterhaltung, denn ebenfalls von 11 bis 18 Uhr gastiert König Achim von Obermarsberg im Park. Der Märchenerzähler aus dem Sauerland berichtet von aufmüpfigen Fröschen, verlogenen Ziegen, verfressenen Wölfen, garstigen Hexen und ziemlich dussligen Teufeln und entführt seine Zuhörer optisch und verbal ins tiefe Märchenland. Bei den Geschichten zum Mitmachen, Mitlachen, Mitsingen und Mitdenken dürfen natürlich auch die Großen zuhören.

Für das Ritter- und Prinzessinnenfest wird keine gesonderte Gebühr erhoben, der Tageseintritt in den Park kostet wie üblich 3,50 Euro für einen Erwachsenen mit beliebig vielen eigenen Kindern, Jahreskartenbesitzer zahlen keinen Eintritt.