725 Jahre Stadt Rietberg: Radlertreff zum Stadtbürgerfest

Wenn die Stadt Rietberg vom 12. bis 14. September ihr 725-jähriges Bestehen mit einem großen Stadtbürgerfest feiert, dann gilt Radfahrern ein ganz besonders herzliches Willkommen. Alle Gäste, die mit ihrem Zweirad kommen, werden beim »Radlertreff« mit einem Begrüßungsgetränk empfangen.

Vor dem Freibad und dem Eingang zum Gartenschaupark Mitte wird die Stadt Rietberg einen großen Fahrradparkplatz einrichten. „Wir haben ohnehin nicht sehr viele Autostellplätze in der Stadt“, erklärt Bürgermeister Andreas Sunder. „Allein deshalb ist die Anreise mit dem Fahrrad schon eine bequeme Alternative“, so Sunder. Gerade für Besucher aus den Stadtteilen und den umliegenden Orten bietet sich die Anreise mit Rad an.

Beim »Radlertreff« am Torfweg werden sie alle mühelos einen Stellplatz finden. Die Privat-Brauerei Hohenfelde aus der Nachbargemeinde Langenberg wird alle Radler mit einer Getränkemarke willkommen heißen. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte und Gemeinden ist es für den Bürgermeister und sein Team nur selbstverständlich, mit einem solchen Angebot gerade zu der großen Festveranstaltung ein zusätzliches Serviceangebot für Radfahrer anzubieten.

Fünfte Radtouristikfahrt am 14. September

Überhaupt bilden Zweiräder einen besonderen Schwerpunkt bei dem großen Festwochenende. Denn am 14. September richtet der Radsportclub Rietberg zum fünften Mal seine Radtouristikfahrt (RTF) aus. Zwischen 8 und 10 Uhr ist Start am Schulzentrum zu einer der vier Touren à 49, 73, 118 oder 150 Kilometer. Weitere Infos gibt es auf der Webseite des Radsportclubs Rietberg: www.rsc-rietberg.de.

Und wer von den mehr oder weniger gemütlichen Ausfahrten in Richtung Sauerland zurück ist, muss längst noch nicht nach Hause fahren. Die große Feiermeile in der Innenstadt sowie die Wirtschaftsschau auf dem Schützenplatz locken bis zum frühen Abend mit attraktiven Angeboten und kulinarischen Leckerbissen.

Und das große Jubiläumsfest hat für Zweiradfreunde noch mehr zu bieten: Bei der großen Wirtschaftsschau, die parallel auf dem Schützenplatz stattfindet, werden Hobby- und Profiradler ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Daniel Eickhölter, »Der Fahrradspezialist« aus Mastholte, ist einer der Aussteller auf den 75 Präsentationsflächen, die zwei Tage lang im geräumigen Zelt und auf einer großen Freifläche ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen werden. Eickhölter wird dann die neuesten Zweiradmodelle vorführen und auch über Elektro-Bikes informieren.