6-facher Gewinner Deutscher Rock & Pop Preis 2011 in Rietberg

Er steht allein auf der Bühne und entfacht ein orchestrales Feuerwerk. Die Konzerte von Vicente Patíz sind Balsam für das Herz, atemberaubende Performance und herzerfrischendes Kopfkino zugleich. Der deutsche Gitarrist Vicente Patiz kommt am Samstag, 21. Dezember in die Cultura nach Rietberg und präsentiert den Rietbergern dort ab 20 Uhr sein bereits achtes Album „Tierra“. Patiz gehört zu den besten seines Fachs und heimste daher auch schon etliche Preise ab – zuletzt sechsfach im Jahr 2011.

Auf über 1500 Konzerten hat der Solokünstler Vicente Patiz sein außerordentliches Können bereits präsentiert. Er hat dabei Weltrekorde aufgestellt und sich eine riesige Fangemeinde erspielt. Die Musik von Patíz ist vielfach preisgekrönt und ausgezeichnet. Seine Instrumentalalben erfreuen sich fünfstelliger CD Verkäufe und euphorischer Kritiken und die Reise geht weiter.  In seinem nunmehr achten Album „Tierra“ verschmelzen die Klänge der Erde zu einem atemberaubenden Mix aus Melodie und Lebensfreude.

Gekonnt erweitert der Gitarrist die unerschöpfliche Bandbreite seiner Klangwelten, die von Flamenco bis Jazz und Weltmusik reichen, durch rasante Percussion-Parts und exotische Instrumente wie die mit 42 Saiten tönende dreihälsige Tierra Guitar, Didgeridoos und Hulusiflöte. Mit seinem lockeren und charmanten Entertainment versteht es der Künstler, sein Publikum zu fesseln und lässt die  Zuhörer die Welt durch seine Augen sehen.

Dabei entführt er an die Traumstrände Italiens und Spaniens oder beschreibt schöne Momente und Abenteuer in Australien und holt das Meer ins Konzert. Patíz entlockt seinen Gitarren unglaubliches, ob er sie streichelt oder feurig zelebriert, ob er sie singen lässt oder mit einer Nagelfeile bearbeitet, um Dschungelklänge zu zaubern. Was bleibt, ist einfach nur Staunen.

Dass es Patiz überhaupt auf die Bühnen dieser Erde verschlagen würde, damit war zu Beginn seines Lebens absolut nicht zu rechnen. Bis zu seinem 18. Lebensjahr schlug sein Herz ausschließlich für den Wintersport, ehe ihn die Bandgründung seines Bruders zur Musik verführte. „Nach unserem ersten erfolgreichen Auftritt wurde mir klar, dass die Musik mein Leben ist“, schilderte der Musiker in einem Interview die Anfänge seiner mittlerweile wirklich beeindruckenden Karriere.

Der im Jahre 1976 in Johanngeorgenstadt im sächsischen Erzgebirge geborene Solokünstler hört im wahren Leben auf den Namen Jörg Patitz. Große Berühmtheit erlangte er aber unter dem Künstlernamen „Vicente Patiz“ spätestens im Jahre 2011, als er sich mit einer beeindruckenden 24-Stunden-Tour in das Guinness Buch der Rekorde spielte. Innerhalb dieser 24 Stunden absolvierte der Gitarrist und Solokünstler gleich acht Auftritte in acht verschiedenen Ländern und erlangte damit eine große, öffentliche Bekanntheit in der Musik-Welt. Den Rekord hält Patiz noch immer – schier unvorstellbar, ob sein Rekord überhaupt jemals gebrochen wird – alle Konzerte dauerten nämlich jeweils rund eine Dreiviertelstunde.

Neben seinem Weltrekord, durfte sich der Gitarren Virtuose auch über zahlreiche Preise und Auszeichnungen freuen. Im Jahre 2009 bekam er den Deutschen Rock & Popmusikpreis in der Kategorie „Bester Instrumentalsolist 2009“, 2011 durfte er sich sechsfacher Gewinner des „Deutschen Rock & Popmusikpreises“ (u.a. in der Kategorie „Bester Gitarrist“ und „bester „Instrumentalsolist“) nennen. Ein Jahr zuvor gewann er darüber hinaus die Jenaer Guitar Convention 2010. Bereits sechs Jahre zuvor wurde er Gewinner des Internationalen Grand Prix für Alpenmusik mit Aischzeit.

Pressespiegel für den 6-fachen Gewinner des Deutschen Rock & Pop Preis 2011

Presse Bocholt
„… er steht alleine auf der Bühne und entfacht ein orchestrales Feuerwerk.“
Presse Calden
„… eine Ausnahmeerscheinung.“
Presse Gadenstedt
„… bezaubert seine Fangemeinde nicht nur mit seiner schier überbordenden Musikalität. Er verfügt auch über die Gabe seine Kompositionen mit Charme, Witz und sprachlicher Eleganz zu kommentieren.“

Den Rietberger Gitarren-Fans dürfe Vicente Patiz ganz sicher kein Fremder sein. Auf dem legendären Tommy Emmanuel Gitarren Festival in Rietberg trat er sowohl 2009, als auch 2010 auf und begeisterte schon damals die Besucher in der Cultura. Von daher kann man auch am 27. Dezember davon ausgehen, dass die Karten für das Konzert des Gitarristen in Windeseile vergriffen sein werden. Wer schnell ist und sich beeilt, wird den Weltrekordhalter aber live und in Farbe auf der Bühne der Cultura Rietberg erleben dürfen. Weitere Infos zum Künstler gibt es auf dessen Homepage unter www.vicentepatiz.de

Karten für Vicente Patiz am 21. Dezember in der Cultura Rietberg

VVK:   14,30 € inkl. VVK-Gebühr

AK:   16,00 €

Infos & Karten: Bürgerbüro unter 05244/986-100, kulturig@stadt-rietberg.de

und im Internet: www.kulturig.com und www.rietberg.de